© Gerhard Richter 2019 (18112019)
© Gerhard Richter 2019 (18112019)
Ratsbericht

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2021 Nr. 3

Organisation

Klausursitzung: Der Gemeindevorstand hat sich in seiner Klausursitzung Ende März mit den Zielen der laufenden Legislaturperiode befasst, dies in Ableitung aus den Credos des Silser Leitbildes. Dabei wurden auch diese Credos kritisch hinterfragt. Es hat sich gezeigt, dass diese Leitsätze nach wie vor Bestand haben und nur vereinzelt etwas angepasst werden sollten, weil die Ziele entweder erreicht sind oder sich die Schwerpunkte etwas verlagert haben. Dazu wird aber die Gemeindeversammlung das letzte Wort haben. Der konkreten Definition der Legislaturschwerpunkte und -ziele und der dazugehörigen Massnahmen wird sich der Gemeindevorstand Ende Juni nochmals annehmen, u.a. mit dem Ziel einen Überblick dazu auf der Website veröffentlichen zu können. Im Weiteren wurde die Kommunikation des Vorstandes nach innen und aussen thematisiert. Die Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit soll so transparent und zeitnah wie möglich erfolgen. Neben den bisherigen bewährten Instrumenten (u.a. Website, Infoveranstaltungen etc.) wird ergänzend zu den Ratsberichten aus jedem Ressort jährlich ein zusätzlicher Bericht angestrebt, jeweils in dem Moment, in welchem über umfangreichere und interessante Themen vertieft berichtet werden kann. Anstelle der geplanten Justierung der bisherigen Ressortzusammensetzung und –verteilung sowie Stellvertretung hat der Vorstand sich die Mühe gemacht, die Thematik von der „grünen Wiese“ aus von Grund auf anzugehen nach Gesichtspunkten von Synergien, Zusammengehörigkeiten, ausgewogener Arbeitsbelastung und persönlichem Knowhow. Das Resultat findet sich auf der Gemeindewebsite und weicht erstaunlicher- aber erfreulicherweise nur unwesentlich von der bisherigen Auf- und Verteilung ab.

Personalaufstockung Gemeindeverwaltung: Die laufend wachsende Quantität der Arbeit gepaart mit den zunehmenden Anforderungen bezüglich Professionalität und Qualität haben bei über Jahre gleich bleibendem Personalbestand zu einem Anwachsen der Pendenzen geführt. In einem ersten Schritt wurde per anfangs Mai eine befristete Teilzeitstelle im Stundenlohn (ca. 30%) geschaffen um punktuell den Gemeindeschreiber zu entlasten und damit den Pendenzenabbau zu unterstützen. Martina Rominger als ehemalige Kanzleiangestellte hat diese Funktion rasch und unkompliziert übernehmen können. Mittelfristig ist geplant, die Gemeindeverwaltung mit einer Assistenzstelle Gemeindeschreiber aufzustocken um einerseits das Tagesgeschäft zeitnah erledigen zu können, aber auch Kapazitäten für bereits anstehende neue Aufgaben und Projekte zu schaffen.

Raumplanung

Verlängerung Planungszone: Da die Planungsarbeiten noch nicht abgeschlossen werden konnten betreffend der vom Kanton angeordneten Überprüfung der Grösse der Bauzonen wird die Planungszone um zwei Jahre bis Ende Mai 2023 verlängert.

Öffentliche Bauten / Infrastruktur

Kehrichtsammelstelle: Im Rahmen einer Beschwerde eines Anwohners gegen die bestehende Kehrichtsammelstelle in Sils Maria hat sich herausgestellt, dass diese damals ohne die heute notwendige Baubewilligung erstellt worden war. Da sie zudem im Gewässerraum gemäss Gewässerschutzgesetzt steht, ist ein nachträgliches Bewilligungsverfahren nicht erfolgsversprechend. Der Gemeindevorstand nimmt sich der Planung eines neuen Kehrichtsammelkonzepts an und prüft für eine befristete Sofortmassnahme Alternativstandorte. In einem ersten Schritt werden die Glas-Moloks dieser Sammelstelle aufgehoben. Neu wird die gewerbliche Glasentsorgung in Föglias stationiert, ebenso die gewerbliche Kartonentsorgung. Die Kartonpresse am bisherigen Standort steht nur noch für Karton aus Privathaushalten zur Verfügung. Für Altglas aus Privathaushalten stehen Moloks auf dem Faineraparkplatz, bei der Einfahrt zur Tiefgarage Seglias II sowie in Sils Baselgia (Muttals) zur Verfügung. Die Gemeinde dankt der Bevölkerung für die Respektierung der Öffnungszeiten der Sammelstellen und Einhaltung der Ordnung.

Entwicklung Sportanlage Muot Marias: Der Vorstand beschliesst, dieses Projekt wieder aufzunehmen und voranzutreiben. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Die verschiedenen Anspruchsgruppen (Tourismus, Sport, Skischule, Eltern, Gemeindeschule, IG Kunsteisfeld etc.) können eine Vertretung in diese Arbeitsgruppe delegieren. Der Gemeindevorstand hat folgende inhaltliche Leitplanken für die Arbeiten definiert: Wegzug des Werkhofs, keine weitere Aushöhlung für neue Räume im Muot Marias, Kunsteis nicht ausgeschlossen.

Neuer Loipeneinstieg Val Fex ab Schützenhaus: Der Gemeindevorstand entschliesst sich einen neuen Anlauf zu nehmen um eine bewilligungsfähige Alternative für diesen sehr steilen Loipeneinstieg zu finden.

Hausanschlüsse und Stromanschluss für Pumpenschacht Kanalisationsanschluss Fex Vaüglia: Das Baugeschäft H. Kuhn AG wird mit der Vornahme der ausstehenden Hausanschlüsse und die Stromnetzbetreiberin Repower AG mit dem Stromanschluss des Pumpenschachts beauftragt.

Installation pH-Wert-Messgerät bei Zulauf auf ARA Sils: Mit dieser Messanlage wird verhindert, dass zu stark belastetes Abwasser in die Kläranlage Silvaplana geleitet wird und dort die Klärbiologie zerstört.

Anschaffung von zwei Trübungsüberwachungsmessgeräten für Wasserreservoir Laret: Der Gemeindevorstand gibt die beantragten Mittel für den Einbau zweier solcher Messgeräte für die Kammern des Wasserreservoirs frei. Damit wird vorgebeugt, dass bei auftretenden Trübungen im Grundwasser dieses nicht ins Versorgungsnetz gelangt.

Sanierungs-Sofortmassnahmen Brücke Fex Platta: Gemäss Ingenieurbericht bedarf es bei dieser Brücke Sanierungs-Sofortmassnahmen. Am Fundament der Brücke fehlen Steine und bei den Stahlträgern ist nicht klar, wie weit diese noch über die Stützen ragen. Die Tonnage muss per sofort auf 18 Tonnen beschränkt werden. Der Gemeindevorstand spricht die nötigen rund Fr. 20‘000.- für diese Sofortmassnahmen und vergibt den Auftrag an Tannobau AG. Der notwendige Ersatz der gesamten Brücke in rund zwei Jahren soll mit dem anstehenden Hochwasserschutzkonzept koordiniert werden. Die gleiche Problematik stellt sich bei der Brücke La Motta. Dort fehlt allerdings noch der detaillierte Ingenieurbericht.

Belagsreparaturen Fexerstrasse und Dorfstrassen: Die Arbeiten in einem Umfang von rund Fr. 146‘000.- wurden an die Firma Implenia vergeben und grösstenteils in der Zwischensaison ausgeführt.

Strassenverlegung Vals: Mangels Zustimmung von Grundeigentümer wird dieses Projekt für die Umlegung der Fexerstrasse beim Weiler Vals nicht weiter verfolgt.

Ersatz Parkuhren Parkplätze Fainera und Beach Club: Die in die Jahre gekommenen, reparaturanfälligen Parkuhren werden durch neue Modelle ersetzt, wie sie auch in den Nachbargemeinden zum Einsatz kommen. Sie können auch mit Kreditkarten und entsprechenden Apps bedient werden.

Ersatz Ein- und Ausfahrtsstationen Parkhaus Segl/Val Fex: ebenfalls altershalber wurden diese Stationen ersetzt.

Öffentlicher Parkplatz beim Lej Giazöl (bergseitig): Der Gemeindevorstand beschliesst, diesen inoffiziellen Parkplatz mit einer Kette abzusperren. Er befindet sich in der Gefahrenzone und wird zudem immer wieder missbraucht für Langzeitparkierungen, Mulden und Abfalldeponien.

Erneuerung Lärmschutzwand Via Pas-chs: Der nagende Zahn der Zeit und verschiedene mechanische Einflüsse haben zur Beschädigung der Lärmschutzwand geführt. Diese wird durch die Gemeinde erneuert.

Aufhebung Wegsperrung Via Engiadina zwischen Grevasalvas und Sils Baselgia: Nach erfolgten geologischen Beurteilungen und Abklärungen des kantonalen Naturgefahrenberaters wurde die Wegsperrung aufgehoben.

Austauschbohrungen Neubau Pflegeheim Du Lac St. Moritz: Der Gemeindevorstand stimmt dem Antrag der Baukommission Du Lac um Freigabe von veranschlagten Fr. 650'000.-- für Austauschbohrungen zur Erstellung des Baugrubenabschlusses zu, da dieser nicht wie geplant mit Larsen ausgeführt werden kann. Auf die Gemeinde Sils entfallen dabei Fr. 50'000.--.

Vernehmlassung Tunnelprojekt Sils - Plaun da Lej: Verschiedene Adressaten in der Region haben die Möglichkeit, sich bis zum 30. Juni zum vorliegenden Projekt vernehmen zu lassen, bevor es in eine öffentliche Auflage geht. Der Gemeindevorstand hat sich dafür eingesetzt, dass eine koordinierte Stellungnahme in Zusammenarbeit mit der Region verfasst wurde und diese von möglichst vielen Adressaten unterzeichnet wird.

Sofortmassnahmen zur Lawinensicherung Kantonstrasse Sils-Föglias bis Plaun da Lej: Gemäss Präsentation der zuständigen kantonalen Experten sind im Wesentlichen die Installation weiterer automatischer Lawinensprengmasten in verschiedenen Lawinenzügen vorgesehen Weiter soll für die Lawinenzüge 1-4 (Föglias-Baselgia) eine Radarüberwachung, welche allen-falls mit einer Ampelanlage zur Sperrung der Strasse bei Lawinengefahr gekoppelt werden kann, installiert werden. Weiter ist ein Objektschutz für die exponierte Liegenschaft der Chesa Grischa in Sils Baselgia und die Überholung der Schutzdämme geplant. Die Einführung der vom Vorstand präferierte Radarüberwachung / Ampelanlage auch für die Lawinenzüge ab Sils Baselgia Richtung Paun da Lej, ist aufgrund der Steilheit des Geländes bzw. der schnellen Fliessgeschwindigkeit der Lawinen und des fehlenden Anhalteraums für Fahrzeuge auf dieser Strecke nicht umsetzbar. Grundsätzlich begrüsst der Vorstand diese Sofortmassnahmen, auch wenn er sich bezüglich einzelner Sprengmasten, Lärmemission durch Sprengung in der Nacht und Stress für das Wild kritisch zeigt.
Der Gemeindevorstand plädiert gegenüber dem Kanton dafür, dass die Sprengmasten, möglichst schnell, im verkürzten Bewilligungsverfahren, und somit bereits im Sommer 2021 aufzustellen sind.

Private Bauten

Folgende Bauvorhaben wurden bewilligt:

  • Hans Möckli Erben, energetische Dachsanierung (Nachisolation) sowie Renovation Wohnung Dachgeschoss Chesa la Tramontana, Sils Maria
  • Politische Gemeinde Sils, Erstellung unterirdische Hausanschlusssleitungen Kanalisation, unterirdische Rohrverlegungen für Glasfaser- und Stromleitungen, Rückbau Freileitungen, Cartinellas, Fex,
  • Politische Gemeinde Sils, Erdverlegung Rohre für Glasfaser- und Stromkabel, Fex Platta, Crasta und Sar Antoni
  • R.+ E. Melcher, Errichtung Geräte- und Bootsschuppen (Ersatzbau anstelle Kleintierstall), Sils Baselgia
  • M. Krupp, Umbau EFH Chesa Corvatsch, Sils Baselgia
  • M. Holenstein, Renovation und Einbau neue Terrassentüre, Chesa Chüderun, Sils Maria
  • Famo AG, Projektänderung Umbau Chesa Suot il God, Sils Maria
  • Politische Gemeinde Sils, Befestigung Kutschenstandplatz bei Hotel Fex mit Verbundsteinbelag, Fex

Natur und Umweltschutz

Felsreinigung Drög-Schlucht: Im Winter sind kleinere Felsabbrüche auf den Wanderweg er-folgt und der Weg musste zeitweise gesperrt werden. Wiederkehrende Felsreinigungsarbeiten sind deshalb nötig. Für 2021 wurdes sie an die GEO-Hoehenarbeit AG, Grabs, vergeben.

Anpassung Wild- und Waldruhezonen auf Gemeindegebiet Sils. Das Amt für Jagd Südbünden beantragt Zonen im Gebiet von Muott'Ota und im Gebiet um die Talabfahrt des Skigebiets Furtschellas anzupassen. Nach Anhörung von Jägersektion, Revierförster und Corvatsch AG wird sich zeigen, ob in der Sache weitere Schritte zu unternehmen sind.

Schlussbericht und Anträge Klimaanpassungsstrategie Seeeis: Der Vorstand genehmigt den Schlussbericht inkl. Finanzabschluss dieses über mehrere Jahre geführten Projekts. Er unterstützt die Beauftragung der Umsetzung der erarbeiteten Strategie durch die regionale Seekommission in Zusammenarbeit mit dem bestehenden Projektteam. Der Standardauftrag an die Academia Engiadina mit jährlichem Kostendach von Fr. 25‘000.- (50% St. Moritz, 50% übrige Seengemeinden) zur Sicherstellung der regionalen Datenerfassung inkl. spezifischer Ausbildung der kommunalen Werkgruppen und Unterstützung der regionalen Seekommission in heiklen Situationen soll unter der Leitung der regionalen Seekommission fortgeführt werden.

Tourismus

Handwerkermarkt Sils 16.7.2021: Der Vorstand erteilt für die traditionelle Veranstaltung im bisherigen Rahmen und unter Auflage der Berücksichtigung der dannzumal geltenden Coronamassnahmen die Bewilligung.
Kooperationsvereinbarung Organisation Engadin Festival: Der Gemeindevorstand unterstützt eine neu auf drei Jahre ausgerichtete Vereinbarung mit der Organisatorin Engadin Festival GmbH, der AG Hotel Waldhaus Sils-Maria und der Gemeinde für die Durchführung dieses traditionellen Musikfestivals im Oberengadin. Pro Jahr entrichtet die Gemeinde gemäss Vereinbarung einen Beitrag von Fr. 3'500.-- für die Konzerte in Sils.

Die folgenden Anlässe mit Streckenführung über das Gemeindegebiet werden bewilligt:
Nationaler Wandertag Oberengadin 4./5.9.2021 (verschoben von 2020), „Avventura“ Picknickfahrten im Ruderboot auf dem Silsersee; 14. Uonda Engiadinaisa 29.08.2021; Vollmondlauf 26.6.2021.

Sport

Segelschule auf dem Silsersee: "Sail & Sports" Plaun da Lej, erhält wie schon in den letzten Jahren die Bewilligung zum Betreiben einer Segelschule auf dem Silsersee.

Freestyle WM 2025: Der Anlass dauert 14 Tage und wird Mitte bis Ende März so angelegt, dass er den Engadin Skimarathon nicht tangiert. Die Hauptkonkurrenzen werden insbesondere im Corvatschgebiet ausgetragen, einige Wettkämpfe (Big Air, Moguls) im Skigebiet Corviglia. Der Gemeindevorstand unterstützt, dass Sils als eine der Standortgemeinden für den neu zu gründenden Verein als Gründungsmitglied agiert und in den Vorstand eingebunden wird. Die Veranstaltungsbeiträge gemäss Regionsverteilschlüssel und die Infrastrukturkosten werden über 3 Jahre (2022-24) in die jeweiligen Jahresbudgets integriert. Für das laufende Jahr spricht der Vorstand Fr. 13‘000.- aus eigener Finanzkompetenz.

Diverses

Schliessung Postfiliale Sils Maria: Erfreulicherweise ist die Post AG zum Schluss gekommen, die Postfiliale Sils Maria bis auf weiteres bestehen zu lassen. Sie beobachte die weitere Entwicklung des Geschäftsganges und werde bei einer Veränderung der Situation wieder auf die Gemeinde zukommen. Zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation prüfe sie eine Anpassung der Öffnungszeiten.

Refurmo: Der Gemeindevorstand hat Refurmo einmal mehr vorgeschlagen, dass Sils die offene Kirche übernehmen könnte. Refurmo möchte jedoch zur Zeit keine Kirchen abgeben. Ein Gespräch über die geplante Entwicklung von Refurmo – auch im Zusammenhang mit der Kündigung von Pfarrer Urs Zangger - hat kaum neue Erkenntnisse gebracht.

Gemeinsames Motorboot Sils-Silvaplana: Da der Feuerwehrverband Trais Lejs keinen Bedarf an einem eigenen Motorboot hat, die Unterhaltsfrage nicht geklärt ist und der Nutzen für Sils eher gering ist, beschliesst der Gemeindevorstand den Silser Anteil am Motorboot an Silvaplana gegen vereinzelte kostenlose Nutzungen für Fr. 6‘000.- zu verkaufen.

Für folgende Veranstaltungen bzw. Institutionen wurden vom Gemeindevorstand Beiträge gesprochen: Sanierung Wohnhaus Engadiner Lehrwerkstätte Samedan (Aufnahme ins Budget 2022) Sinfonia Altjahreskonzerte 2021; Beitrag Maturazeitung Academia

24.6.2021 / BA

publiziert

Zurück

Copyright 2021 Seaside Media. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Webcam-Daten und OpenStreetMap geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.