Gemeinde Sils i.E./Segl

Administraziun cumünela Segl
Chesa Cumünela
Via da Marias 93
7514 Segl Maria

tel. +41 (0)81 826 53 16
fax +41 (0)81 826 61 05


URARI
lündeschdi fin venderdi
9.30 fin 11.30,
14.30 fin 17.30

Actuel, publicaziuns

Il text da quista pagina exista be in versiun tudas-cha.

Zurückschneiden von Bäumen

Zurückschneiden von Bäumen

Um Beeinträchtigungen und Gefährdungen für die Strassennutzer (ÖV, Winterdienst, Kehrichtwagen, Fussgänger u.a.) zu verhindern, sind alle Bäume und Sträucher längs öffentlichen und mit öffentlichen Fahrzeugen bedienten Strassen und Wegen im Siedlungsgebiet zurückzuschneiden, so dass keine Äste in den Strassenraum ragen (Art. 21 Strassenverordnung des Kantons Graubünden sowie Art. 9 Polizeigesetz Sils i.E./Segl). Die Strassennutzer sind vor Umstürzen oder Abbrechen von Bäumen bzw. Ästen unter der Schneelast zu bewahren. Weiter ist darauf zu achten, dass Strassenbeleuchtung sowie Verkehrstafeln nicht durch Einwuchs verdeckt werden.

Die betreffenden Strassenanrainer werden angehalten, das Zurückschneiden bis Ende Oktober 2019 vorzunehmen.

Die Baumschnittabfälle können beim Kompostplatz bei der Talstation der Luftseilbahn Furtschellas deponiert werden. Sollten die Mengen 1.5 m3 übersteigen, muss eine Anmeldung beim Werkmeister (079 907 56 00) erfolgen. Gegen Rechnung kann auch der Revierförster (Tel. 081 826 59 33) beauftragt werden.

Sils, 10.10.2019
GEMEINDEVERWALTUNG
SILS i.E./SEGL

publiziert 10.10.2019


Provisorischer Ein-/Ausgang Parkhaus Segl/Val Fex

provisorischer Zu- & Ausgang Parkhaus Segl/Val Fex

Infolge Bauarbeiten zur Neugestaltung des Kassahauses hat der Zu- und Ausgang ins Parkhaus Segl/Val Fex
ab 14.  Oktober 2019  bis ca. 8. November 2019 erneut durch die Notausstiege zu erfolgen.
Die Umleitungen werden vor Ort signalisiert.

Wir danken für Ihr Verständnis.

GEMEINDEBAUAMT
SILS i.E./SEGL

publiziert 08.10.2019


Temporäre Verschiebung Bushaltestelle Posta Sils/Segl Maria

Temporäre Verschiebung Bushaltestelle Sils/Segl Maria posta auf Faineraparkplatz

Infolge Bauarbeiten zur Neugestaltung wird die Bushaltestelle Sils/Segl Maria posta ab Mo. 14. Oktober 2019 bis voraussichtlich So. 17. November 2019 auf den Faineraparkplatz (Dorfeingang Sils Maria vor der Parkhauseinfahrt) verschoben. 

(Es werden auf dem Postplatz u.a. Anpassungen an der Warteinsel vorgenommen, das Wartehaus/WC fertiggstellt und die Hochbauten mit einer eloxierten Aluminumverkleidung versehen. Der Feinbelag wird erst im Frühjahr aufgetragen werden.) 

 

GEMEINDEVERWALTUNG
SILS i.E./SEGL

publiziert 07.10.2019


Publikation Protokoll Gemeindeversammlung vom 12.9.2019

Publikation Protokoll Gemeindeversammlung vom 12.9.2019

Das Protokoll ist ab 1. Oktober 2019 auf der Homepage www.sils-segl.ch publiziert und liegt während 30 Tagen zu den Büroöffnungszeiten auf der Gemeindekanzlei in Sils Maria öffentlich auf.

Protokoll

Einsprachen gegen das Protokoll sind innert 30 Tagen ab Publikation schriftlich an den Gemeindevorstand einzureichen.

Der Gemeindevorstand

publiziert 01.10.2019


öff. Mitwirkungsauflage Region Maloja Standortkonzept Sportstätten und Eissportzentrum

öff. Mitwirkungsauflage Region Maloja Standortkonzept Sportstätten und Standortevaluation Eissportzentrum

      

publiziert 18.09.2019


Erlass Planungszone

Erlass Planungszone

Der Gemeindevorstand Sils i.E./Segl hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2019 in Anwendung von Art. 21 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG) den Erlass einer Planungszone, betreffend das ganze Gemeindegebiet, beschlossen. Die Planungszone bezweckt, entsprechend den Vorgaben von Art. 15 Abs. 1 bis 3 des Bundesgesetzes über die Raumplanung (RPG) sowie entsprechend den Handlungsanweisungen des kantonalen Richtplans (KRIP-S) vom 20. März 2018 zu prüfen, ob eine Revision der Ortsplanung hinsichtlich Reduktion der Bauzonen, v.a. der Wohn-, Misch- und Zentrumszonen (WMZ), vorzunehmen ist und gegebenenfalls die entsprechenden Anpassungen in der Grundordnung zu vollziehen.

In der Planungszone darf nichts unternommen werden, was die allfällige Änderung der Grundordnung erschweren oder dieser entgegenstehen könnte. Bauvorhaben dürfen nur bewilligt werden, wenn sie weder den rechtskräftigen noch vorgesehenen neuen Planungen und Vorschriften widersprechen (Art. 21 Abs. 2 KRG).

Baugesuche sind während der Planungszone insbesondere dann zurückzustellen,
-     wenn ein Bauvorhaben unüberbaute Flächen einer WMZ beansprucht, die ausserhalb des weitgehend überbauten Gebietes liegen,
-     wenn ein Bauvorhaben nicht mindestens 80 % der auf der Bauparzelle zur Verfügung stehenden Ausnützung konsumiert. Vorbehalten bleiben Etappierungslösungen, welche eine rationelle Nutzung sämtlicher Teile des Grundstücks garantieren,

Der Gemeindevorstand behält sich vor, die Planungszone entsprechend dem jeweils aktuellen Planungsstand zu konkretisieren bzw. an den jeweils aktuellen Planungsstand anzupassen sowie zu verlängern.

Die Planungszone gilt einstweilen für zwei Jahre ab Publikation.

Der Erlass der Planungszone kann innert 30 Tagen seit der Publikation mit Planungsbeschwerde bei der Regierung angefochten werden (Art. 101 KRG).

Auf der Gemeindehomepage (www.sils-segl.ch/news-de.html) stehen erläuternde Unterlagen zur Verfügung.

Sils, 28.5.2019                                                                                  Der Gemeindevorstand

publiziert 28.05.2019