Gemeinde Sils i.E./Segl

Gemeindeverwaltung
Sils i.E./Segl
Chesa Cumünela
Via da Marias 93
7514 Sils/Segl Maria

Tel. +41 (0)81 826 53 16
Fax +41 (0)81 826 61 05


ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Freitag
9.30 bis 11.30 Uhr,
14.30 bis 17.30 Uhr

Aktuell, Publikationen

alle Mitteilungen und Publikationen

öff. Mitwirkungsauflage Region Maloja Standortkonzept Sportstätten und Eissportzentrum

Wetter

Samstag
21.09.

Wetter heute
Max. 14 ° C
Min. 2 ° C

Sonntag
22.09.

Wetter morgen
Max. 13 ° C
Min. 5 ° C

Webcam

Livecam Sils i.E./Segl

Mehr Cams

Ratsberichte 2015

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2015 Nr. 6


Tourismus

Der Gemeindevorstand nimmt zu der vom Beratungsbüro "BHP- Hanser und Partner AG" er­stellten Aufstellung über die während der Mitwirkungsauflage zu den Auflageakten für die neue Engadin St. Moritz Tourismus AG eingegangenen Vorschläge zuhanden der Präsidentenkonferenz umfassend Stellung.

Gemäss Masterplan Langlaufloipen ist Sils an sich nicht für die Bereitstellung einer Kunstschnee-Loipe in der Vorsaison vorgesehen. Aufgrund der aussergewöhnlichen Wettersituation beschloss der Vorstand aber für die Hochsaison auch ein Angebot am Ort herzurichten. Der Schnee wurde mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen von Silser Landwirten entschädigungslos ausgebracht. Sollte sich die aussergewöhnliche Situation in den Januar ausweiten, ist eine Erweiterung der Loipe in Richtung See angedacht, um dort auch mit dem zu erwartenden Schwarzeis ein zusätzliches und einmaliges Gästeangebot bereitstellen zu können.

Der Prospektständer der Sils Tourist Info ist neu in der Passarelle des Gemeindehauses in einer Vitrinennische untergebracht.

Auf Empfehlung von "Sils Tourismus" wird der Auftrag für die Erstellung der neuen touristischen Homepage Sils der Agentur «Garbini Biedermann AG» erteilt.

Auf Vorschlag der Jägersektion Lagrev wird ein zusätzlicher Kontrolleur für die Wildruhezonen eingesetzt.

Für die folgenden Veranstaltungen werden Bewilligungen unter Auflagen, erteilt: Engadin Swimrun 10.7.16, 1. Engadin Bike Giro 1. – 3.7.16, Segelregatten Silvaplanersee 15. – 21.8.16.

Öffentliche Bauten

Die Bauabrechnung für die Sanierung der Strasse Champsegl konnte mit einem Aufwand von Fr. 1'045'522 (bei einem Budget von Fr. 1,2 Mio.) abgeschlossen werden.

Der Gemeindevorstand hat die Forderung des Amtes für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit nach einer Einzäunung des Grundwasserpumpwerks Chalcheras in der Silserebene zurückgewiesen und einen Augenschein gefordert. Nach diesem mit Vertretern verschiedener kantonaler Ämter und der Pro Lej da Segl durchgeführten Augenschein werden neue Lösungen anvisiert, um der erhobenen Forderung nach Absperrung der Schutzzone 1 um das Grundwasserpumpwerk entsprechen zu können. Man hat erreichen können, dass nicht mehr die Errichtung eines Zauns in der geschützten Ebene verlangt wird, sondern Einfriedungen mit einer Trockensteinmauer oder Findlingen akzeptiert werden. In einem nächsten Schritt werden nun die Details dazu ausgearbeitet.

Der Gemeindevorstand hat sich zur Revision der Verordnung und des Inventares über den Schutz der Biotope und Moorlandschaften von nationaler Bedeutung vernehmen lassen. Auf dem Silser Gemeindegebiet sind insbesondere die Gegend "Suot Ovas", ein Streifen am Seeufer der "Chazza"-Bucht am Silsersee und die rechte Talflanke zwischen Tschanglas und Curtins im Fextal von Neufestlegungen betroffen. Ohne Orientierung der direkt betroffenen Grundeigentümer und Bewirtschafter sollen zum Teil Wiesen neu in die Inventare aufgenommen werden. Der Gemeindevorstand schliesst sich der Stellungnahme der Bündner Vereinigung für Raumentwicklung an, welche Verfahrensmängel rügt,  und lehnt dabei zusätzlich die für Sils spezifischen Neufestlegungen ab. Grundsätzlich stellt er in Frage, ob es Sinn macht, nachdem das ganze Gemeindegebiet bereits im nationalen Inventar für Landschaften von nationaler Bedeutung aufgenommen ist, noch zusätzlich Inventare zu Biotop- und Moorschutz auszuscheiden.

Private Bauten

Die Baubewilligung der Furnaria Grond SA aus dem Jahr 2014 für das neue Produktionsgebäude in der erweiterten Gewerbezone Föglias wurde auf Ersuchen der Bauherrschaft bis Ende Oktober 2016 verlängert. Bis Ende Oktober 2016 hat die Furnaria Grond SA aufgrund des Baurechtsvertrags für das Baugrundstück die Verpflichtung, ihr Grundstück zu überbauen.

Der Rückbau und die Rekultivierung des Werkhofes der Firma H. Kuhn AG in Suot Ovas wurden per Ende November abgeschlossen. Entlang der Strasse des ehemaligen Werkhofes wurden in Absprache mit dem zuständigen Umweltbaubegleiter einige Findlinge platziert, um das Areal abzusperren.

Folgende Bauvorhaben wurden bewilligt: Magazin 8 AG: Ersatz Gara­gentore; Furnaria Grond SA: Werbetafel Restorant Plazzet.

Abfallwesen

Der Abfallbewirtschaftungsverband Oberengadin Bergell (ABVO) soll vor dem Hintergrund  der Bildung der neuen Region Maloja, die auf kommendes Jahr hin in Funktion tritt und in deren Statuten die Abfallbeseitigung als eine mögliche Aufgabe, die der Region durch Leistungsvereinbarung von den Gemeinden übertragen werden kann, figuriert, aufgelöst werden. Die Absicht ist es, der Region diese Aufgabe mittels solchen Leistungsvereinbarungen durch die Gemeinden zu übertragen. Die Auflösung des Verbandes muss durch übereinstimmenden Beschluss aller Verbandsgemeinden erfolgen. Je nachdem sind für den Beschluss in den Gemeinden die Gemeindeversammlungen oder die Stimmbürger an der Urne zuständig. Der Gemeindevorstand will den Antrag auf Auflösung des Verbandes unterstützen und weist seine beiden Delegierten an, diesem zuzustimmen.

Personelles

Für die kaufmännische Lehrausbildung 2016 – 2019 auf der Gemeindekanzlei hat der Gemeindevorstand Alana Moreira Luis gewählt.

Als Administrativen Leiter Werkdienste und technische Dienste Bauamt wurde Peter Tomaschett gewählt. Er wird seine Tätigkeit Anfangs April aufnehmen.

Die offene Stelle als Werkgruppenmitarbeiter konnte durch Andri Wallnöfer in einem 80%-Pensum besetzt werden.

Am 1. Juni wird die vom Gemeindevorstand gewählte Jolanda Picenoni ihre Stelle als Geschäftsführerin Sils Tourismus antreten.

Diverses

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Selbstverteidigungskurs Pro Juventute; Olympia Bob Run St. Moritz; Pro Senectute.

Für das nächste Jahr werden die folgenden Daten für Gemeindeversammlungen provisorisch vorgesehen: Donnerstag, 25.2.2016, Dienstag, 26.4.2016, Donnerstag, 25.8.2016 und Freitag, 25.11.2016.

28.12.2015/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2015 Nr. 5


Tourismus

Der Ortsbusbetrieb für die kommenden 5 Wintersaisons wurde der Corvatsch Power GmbH, Silvaplana, als günstigste Offerentin zu Fr. 569'500 zuzüglich MwSt vergeben.

Versuchsweise ist beabsichtigt, im kommenden Winter den Einstieg der Loipe in die Val Fex nicht mehr ab dem Forstmagazin parallel mit der Talabfahrtspiste des Skigebietes Furtschellas zu führen, sondern von Pas-chs im Bereich des Schiesstandes den Hang hinauf durch den Wald. Sollte dies definitiv werden, müsste der Generelle Erschliessungsplan entsprechend angepasst werden. Die Loipe ins Fex steht neu auch Skatern offen und teilweise wird der Winterwanderweg parallel geführt.

Anlässlich einer gemeinsamen Sitzung der Vorstände der Gemeinde und des Vereins Sils Tourismus wurde eine Leistungsvereinbarung diskutiert, welche die zukünftige Zusammenarbeit im Tourismusbereich regeln soll. Die bereinigte Fassung soll anschliessend den zuständigen Gremien zum Entscheid unterbreitet werden.

Der Gemeindevorstand ist bereit, der Organisation Ski WM 2017 im Parkhaus unentgeltlich eine freie Plakatwand für die Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Vorgängig soll auch das nächstjährige Ski-Weltcup-Finale beworben werden.

Öffentliche Bauten

Das kantonale Tiefbauamt teilt mit, dass gemäss Lärmschutzverordnung lärmbelastete Strassenabschnitte bis 31.3.2018 zu sanieren sind und der Kanton eine grobe Kartierung der lärmbelasteten Strassen in Kantonsgebiet vorgenommen hat. Er offeriert den Gemeinden, zusammen mit Sanierungskonzepten für die Kantonsstrassen solche Konzepte auch für die Gemeindestrassen zu erstellen. In Sils müssten gemäss der Grobkartierung fünf Abschnitte saniert werden. Der Kanton offeriert die Erstellung der Sanierungskonzepte für die betroffenen Abschnitte zu total Fr. 2'500.--. Der Gemeindevorstand nimmt das Angebot des kantonalen Tiefbauamtes an.

Private Bauten

Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: A. Bryce: Verglasung Treppenaufgang und Neuerrichtung Windschutzwand mit Pergola; AG Hotel Edelweiss: Abtausch Erstwohnungen Via da Scoula veglia. StWEG Chesa Pablo, Einrichtung Aussenparkplätze; StWEG Chesa Olga, Dachisolation; Ina Immobilien AG, Umbau Dachwohnungen Chesa Eduardo; D. Steinhauer Erben u. M. Bernhard, Vergrösserung Fenster Balkonnischen Chesa Rabgiusa

Diverses

Für folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen hat der Gemeindevorstand finanzielle Beteiligungen gesprochen: Zweites Silser Nostalgieskirennen 23.1.16; Evangelische Kirchgemeinde: Kostenbeteiligung Umbau Eingang und Boden offene Kirche Sils Maria; Corvatsch AG: Ausübung des Bezugsrechtes anlässlich der zweiten Kapitalerhöhung.

Als neuer Werkmeister wurde René Krieg gewählt. 

16.11.2015/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2015 Nr. 4


Tourismus

Der Gemeindevorstand entscheidet sich aus dem Angebot der Organisatoren der Alpinen Ski-WM 2017, als Mitsponsor der WM für einen Renntag das Patronat übernehmen zu dürfen, für den ersten Renntag (den 7. Februar 2017), an welchem der "Super-G" der Damen stattfinden wird.

Der Kreis Oberengadin wird als Trägerschaft der heutigen Tourismusorganisation nur noch bis zum 31.12.2017 bestehen. Der Gemeindevorstand hat sich zu verschiedenen Dokumenten (Statuten, Aktionärsbindungsvertrag und Leistungsauftrag) für eine Neuorganisation vernehmen lassen. Nach der Verabschiedung in der Präsidentenkonferenz ist eine öffentliche Mitwirkungsauflage vorgesehen.

Der Gemeindevorstand entschliesst sich, einen Beitrag von Fr. 5'000.-- sowie einen zusätzli]chen Defizitbeitrag in selber Höhe für eine Präsentation der Oberengadiner Seengemeinden an der Handels- und Gewerbemesse HAGEWO im Oktober in Wohlen zu leisten.

Der Bikeweg Nr. 1 in der Val Rabgiusa ist durch Murgänge verschüttet worden und soll im kommenden Frühling durch die Werkgruppe instand gestellt werden.

Aus sechs Bewerbungen entscheidet sich der Gemeindevorstand für die Furnaria Grond SA aus Sils als neue Pächterin für das Restorant Plazzet auf die Wintersaison 2015/16.

Öffentliche Bauten

Die Holzlamellen bei den Öffnungen des Glockenstuhls im Kirchturm Sils Maria drohten herunterzufallen, weshalb der Clalüna Noldi AG der Auftrag zur Stabilisierung derselben erteilt wurde.

Zu seinem Abschied wurde dem in Pension gehenden, seit 1979 für die Gemeinde tätigen Ingenieur Reto Kienast eine Sitzbank mit Inschrift gewidmet. Diese wurde auf einem Wanderweg im Einzugsgebiet des Reservoirs und Trinkwasserkraftwerks Chalchais, dem letzten vom Ingenieur für die Gemeinde geplanten und begleiteten Projekt, aufgestellt.

Kommendes Jahr soll die Strassenbeleuchtung in Sils Maria um 15 Boulevardleuchten erweitert werden. Es werden im Budget dazu Mittel von Fr. 100'000.-- beantragt.

Die Vereinigung Pro Lej da Segl unterbreitet das Anliegen, die "Arbeitsgruppe ökologische Aufwertung Silser Schwemmebene" zu reaktivieren, um Bereinigungen und Arrondierungen am über die vergangenen Jahre ausgeführten Revitalisierungsprojekt vorzunehmen. Der Gemeindevorstand befindet, auf eine Reaktivierung der Arbeitsgruppe zu verzichten. Gegen den Bau einer neuen, von der Bachmündung der Fedcala zurückgesetzten Brücke als neue Zufahrt zur ARA stellt sich der Vorstand nicht, wenn die weiteren Partner im Projekt, die früher in der Arbeitsgruppe sassen, das Geld dazu aufbringen und das Einverständnis der Landeigentümer für eine neue Zufahrt erwirken.

Der in die Jahre gekommene Ölbrenner der Chesa Cumünela wird, wie kürzlich jener in der Chesa Puntetta, auf den Winter hin ersetzt.

Ressortverteilung im Gemeindevorstand

Der Gemeindevorstand beschliesst folgende Ämterverteilung für die laufende Amtsperiode:

Ressorts                                                         Vorsteher

Präsidialwesen, Baupolizei, Raumplanung: Christian Meuli

Finanzen, Umweltschutz:                             Claudio Dietrich

Forst, Alpen, Landwirtschaft, öffentl. Bauten, Verbindungsperson zum Schulrat, Integrationsbeauftragte:                               Heidi Clalüna

Strassen, Werkgruppe, Kehricht, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Polizeiwesen:                                             Marcus Kobler

Tourismus:                                                 Nico Röthlisberger & Alfred Breu

Ortsbildpflege

Die Gemeinde sieht sich seit längerem mit dem Problem konfrontiert, dass die grosse Nach-frage nach Sponsoring und Aufstellen von Ruhebänken auf Gemeindegebiet nicht befriedigt werden kann. Die Gemeinde will keine Invasion mit solchen Bänken in der Landschaft veran­stalten und kann nur beschränkt Standplätze anbieten. Aufgrund dieser Problematik entschei­det der Gemeindevorstand, dass bis Mitte des nächsten Jahres ein Inventar samt Plan und Fotos über alle, rund 220 Bänke auf Gemeindegebiet aufgenommen werden soll und womöglich die Sponso­ren und das Aufstellungsjahr ermittelt werden sollen. Das Inventar soll anschliessend aktuell gehalten werden und frei werdende Standorte entsprechend gekennzeichnet werden. Bis zum Vorliegen des Inventars sollen keine Bestellungen für das Aufstellen neuer Bänke mehr angenommen werden. Hierauf sollen die Modalitäten zur Vergabe neuer Bankstandplätze bestimmt werden. Das momentan bestehende Moratorium bis zur erfolgten Inventarisierung wurde bereits als amtliche Anzeige in der Engadiner Post publiziert.

Ortsplanung

Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 23. Juni 2015 hat der Souverän die Ortsplanungs]revision Talstation Furtschellas angenommen und zuhanden der Beschwerdeauflage verab­schiedet. Während der Beschwerdefrist ist lediglich eine vorsorgliche Einsprache der Pro Natura betreffend Rodung eingegangen. Bei der Kantonsregierung wurde die Genehmigung der Revision beantragt (Baugesetzänderung, Zonenplan).

Der Gemeindevorstand kommt zur Erkenntnis, dass beim Generellen Gestaltungsplan Handlungsbedarf zur Vornahme verschiedener Aktualisierungen besteht. Er will dafür Offerten bei möglichen Planungsbüros einholen.

Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Die im Jahre 2004 aufgenommenen Arbeiten für die Erarbeitung des Generellen Entwässerungsplanes konnten dieses Jahr abgeschlossen werden. Die vorliegenden Planunterlagen wurden zuhanden der Genehmigung durch die kantonalen Behörden verabschiedet.

Werkdienste / Bauleitung

Der Gemeindevorstand entscheidet sich für eine weitreichende Neuorganisation des Werkdienstes unter Einbezug der heute relativ autonom arbeitenden Abteilung "ARA und Wasser]versorgung" und mit deren Unterstellung unter einen gemeinsamen Leiter zusammen mit der Werkgruppe sowie dem Parkhauswart. Die neue Leiterstelle wird mit "Administrativer Leiter Werkdienste & technische Dienste Bauamt" betitelt. Der Stelleninhaber hat die Ressorts der Gemeindeinfrastrukturen wie "Strassen, Tiefbau und Gemeindeliegenschaften", "Wasserversorgung und Abwasserentsorgung" sowie "Technische Dienste Bauamt" zu führen und ist direkt dem Ressortchef des Gemeindevorstands unterstellt. Der Stelleninhaber ist für die Unterhalts- und Erneuerungsplanung der Gemeindeinfrastrukturen wie der Gemeindegebäulichkeiten zuständig und berät den Gemeindevorstand in bau- und anlagetechnischen Belangen. Im Bereich des Bauamtes obliegt ihm die Bauleitung bei Gemeindebauprojekten und er führt die Bauabnahmen und Baukontrollen privater Bauten durch. Parallel dazu wird die Stelle des sogenannten Werkgruppenvorarbeiters ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist für beide Stellen läuft bis zum 25.10.2015.

Schule

Der Gemeindevorstand ist bereit, der Organisation „Jutown St. Moritz“ in den Monaten September 2015 bis Februar 2016 jeweils am Samstagnachmittag den Mit­tagstischraum in der Schule als temporären Jugendraum zur Verfügung zu stellen, um den Jugendlichen ab 11 Jahren das Angebot des Jugendraumes in St. Moritz präsentieren zu können.

Forst

Als neuen Lehrling mit Ausbildungszeit 2016 bis 2019 wählt der Gemeindevorstand Curdin Räz aus Sils.

Private Bauten

Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: H. Kuhn AG: temporäre Installation Baukran auf Bauetappe 2 der Gewerbezone (bis Ende September 2015); StWEG Chesa Survial: Errichtung Container- und Gerätehaus; Chesa Olga: Dachsanierung mit Aufisolation; J. & W. Steinbeck: Vergrösserung zweier Fenster Chesa Rabgiusa; Pensiun Chesa Pool: temporäres Aufstellen einer Jurte zwischen September und März.

Diverses

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Dokumentationsprojekt "Entwicklung und Schutz der Oberengadiner Seenlandschaft“; glaziolog. Exkursion Val Fex, Jahresversammlung Bündner Trachtenvereinigung.

24.9.2015/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2015 Nr. 3


Tourismus

Dem Engadiner Sommerlauf wurde die Bewilligung für die Benützung der Strecken-abschnitte im Gemeindegebiet erteilt. Ebenfalls wird die Veranstaltung wie in den vergangenen Jahren durch Leistungen der Werkgruppe und das Aufstellen von Toi-Toi’s unterstützt.

Der Gemeindevorstand hat entschieden, den Parkplatz beim Restaurant Beach Club in den Monaten November und Mai analog zu den übrigen Parkplätzen und dem öffentlichen Parkhaus ebenfalls als gebührenfrei zu erklären.

Eines der beiden Beach-Volleyballfelder beim Restaurant Beach Club am Silvaplanersee wurde mit neuem Spezialsand ausgestattet.

Antonio Walther wurde der Betrieb der Segelschule in Plaun da Lej unter den üblichen Auflagen bewilligt.

Öffentliche Bauten:

Die Feuerungskontrollen haben ergeben, dass in den Liegenschaften Chesa Puntetta und Chesa Cumünela Sanierungen notwendig sind. Die entsprechenden Arbeiten wurden der Firma Adank in Auftrag gegeben.

Die Umgebungsarbeiten bei der erweiterten Gewerbezone Föglias und die Palisade beim Wendehammer werden der Firma Tannobau AG als günstigste Anbieterin zu Fr. 63‘130 vergeben.

Letzten Herbst musste infolge einer technischen Panne bei der Inbetriebnahme einer Wasserturbine der Tag der offenen Türe im Trinkwasserkraftwerk Chalchais abgesagt werden. Nun wird dieser am Samstag, 29. August 2015 im selben Rahmen, wie damals geplant, abgehalten werden. Ein entsprechendes Flugblatt wurde in alle Haushaltungen verschickt.

Für den Ersatz der Bühne und des Bühnenvorhanges im Schulhaus Champsegl hat der Gemeindevorstand der Firma Eberhard aus Ebnat Kappel, welche bereits 1972 die alte Bühne geliefert hatte, den Auftrag erteilt.

Wasserversorgung:

Die Schutzzonen für die Quellfassungen Tschanglas wurden ausgeschieden und eingezäunt. Im Zusammenhang mit der Überarbeitung der Alp- und Weideordnung wird der Gemeindeversammlung zur gegebenen Zeit noch ein entsprechendes Schutzzonenreglement unterbreitet werden.

Schule:

Die Gemeinde St. Moritz orientiert, dass im Zuge eines Umbaus und einer Erweiterung des Schulhauses Grevas in St. Moritz eine mögliche Integration der Schüler von Sils und Silvaplana in die Gemeindeschule St. Moritz bei der weiteren Planung mitberücksichtigt werden könnte. Die Gemeindevertreter von Sils und Silvaplana würden für eine erste Besprechung kontaktiert. Von Seite von Sils werden u.a. der Schulratspräsident und der Gemeindepräsident an dieser Besprechung teilnehmen.

Die revidierte Schulordnung ist inkraft getreten.

Forst:

Der Gemeindevorstand hat Andrina Schlegel als neue Forstwartin gewählt.

Private Bauten:

Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: Rudolf Maag: Tipizelt (nur in den Sommermonaten); Thomas Keller: Vergrösserung Wohnzimmerfenster Chesa Rabgiusa; AG Hotel Edelweiss: Abtausch Erstwohnungen; Tjitske Peters: Dachisolation Chesa Fex; Hotel Cervo Sils AG: beleuchtete Fassadenaufschriften; Primule AG: Abtausch Erstwohnungen; Heinz Ming: temporäre Parkierung Anhänger auf Parkplatz Talstation Furtschellas; Repower AG: neue Elektroverteilkabine; Reto Gilly Verlängerung Baubewilligung Erweiterung Keller Wohnhaus "Posta Sils Baselgia".

Diverses:

Um die Versicherungsleistungen der Pensionskasse der Verwaltungsangestellten für das Alter bei der gestiegenen Lebenserwartung und den gesunkenen Kapitalerträgen erhalten zu können, werden die Prämiensätze angehoben und das Eintrittsalter gesenkt, anlog wie es bei den Versicherten der kantonalen Pensionskasse erfolgt.

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: 20. Sommer Concours Hippique, 30 Jahre Sinfonia Engiadina, Stiftung "Cheva da plattas da Fex", Romanisches Wörterbuch "buonder

3.8.2015/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2015 Nr. 2


Tourismus:
Der Gemeindevorstand nimmt wie folgt Stellung zu einer regionalen Eishalle oder gedeckten Eisbahn: Es wird festgestellt, dass eine regionale Eishalle eine Anlage wäre, welche Sils touristisch kaum etwas bringe und kaum eine zusätzliche Logiernacht in Sils beschere. Sie würde auch nicht der Markenstrategie von Sils entsprechen. Der Hauptanknüpfungspunkt für eine regionale Eishalle wird in St. Moritz mit seinem Hockeyclub gesehen, weshalb man den Standort dort für am geeignetsten sähe und weshalb man auch meint, in erster Linie sollte die Meinung von St. Moritz in der Sache zu hören sein. Eine neue Eishalle ohne Restaurant auf der grünen Wiese wird für eine unfertige Sache angeschaut. Der Gemeindevorstand Sils könnte hinter der Projektvariante einer Überdachung der Eisbahn Ludains in St. Moritz stehen, wird erklärt, und wäre bereit, dafür einen einmaligen Investitions-beitrag von ca. Fr. ¼ Mio. bei der Gemeindeversammlung zu beantragen. Der spätere Betrieb wäre aber kostendeckend ohne Beteiligung der Gemeinde Sils zu bestreiten. Dem HC Silvaplauna-Segl müsste die Möglichkeit gewährt werden, in der Vor- und Nachsaison auf der Eisbahn Ludains zu trainieren.

Ein Filmprojekt der Zeitsprung Pictures GmbH zum Thema Anne Frank wird wie folgt unterstützt:

  • Die Drehgenehmigung wird gebührenfrei erteilt.
  • Es wird ein Beitrag von Fr. 3'000 als Sponsoring geleistet.
  • Die Gemeindewerkgruppe leistet für die Dreharbeiten logistische Hilfestellung, wie sie sie etwa bereits vorletztes Jahr für den Film "Clouds of Sils Maria" leistete.

Für den traditionellen Handwerkermarkt, der am 24. Juli 2015 stattfinden soll, wird die Bewilligung unter den üblichen Auflagen erteilt.

Der Gemeindevorstand hat entschieden, für die Reaktivierung der Anlegestelle des Kursschiffes „Segl Maria“ in Sils Baselgia ein Baugesuch beim zuständigen kantonalen Amt für Raumentwicklung einzureichen.

Öffentliche Bauten:
Ab dem 4. Mai 2015 wird die über 70-jährige Trinkwasserleitung zwischen dem Reservoir Laret und der Chesa Mascetti ersetzt. Die neue Leitung wird teilweise in und teilweise neben der Strasse zu liegen kommen. Die Strasse bleibt für den Verkehr offen. Es ist jedoch mit Behinderungen und Wartezeiten zu rechnen. Durch den Einsatz einer Grabenfräse wird versucht, die Behinderungen so kurz wie möglich zu halten. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Juli 2015. Für den Ersatz der Hydrantenleitung hat die Gebäudeversicherung Graubünden einen Beitrag von 10% der anrechenbaren Kosten in Aussicht gestellt. Die Baumeisterarbeiten werden der Firma H. Kuhn AG, Sils zu Fr. 299‘871 und die Sanitärarbeiten der Firma Giovanoli & Willi SA, Borgonovo zu Fr. 91‘107 vergeben.

Das Dach des Kiesdepots beim Kirchturm Sils Maria soll durch den kommunalen Forstdienst in Stand gestellt werden.

Ortsplanung:
Für die Teilrevision der Ortsplanung „Talstation Furtschellas“ erfolgt in der Zeit vom 27. April bis 5. Juni 2015 eine öffentliche Mitwirkungsauflage. Sämtliche Dokumente sind auf der Gemeindehomepage unter http://www.sils.ch/news-de.html aufgeschaltet.

Private Bauten:
Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: Silvano Meuli: Errichtung Verglasung Terrasse Wohnung Gewerbezone Föglias; Stiftung Biblioteca Engiadinaisa: Fassadensanierung und Dachisolation.

25.05.2015/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2015 Nr. 1

Konstituierung Gemeindevorstand

In seiner ersten Sitzung zum Anfang der neuen Legislatur hat sich der Gemeindevorstand auf die folgende Ressortverteilung geeinigt: Präsidialwesen: Christian Meuli; Bauwesen, Raumplanung: Christian Meuli; Finanzen, Umweltschutz: Claudio Dietrich; Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, Strassen, Werkgruppe, Polizei: Marcus Kobler; Forstwesen, Alpen, Landwirtschaft, Kehricht, öffentliche Bauten; Heidi Clalüna; Tourismus: Nico Röthlisberger.

Stellvertretungen für die Vorstandsressorts sollen erst nach Komplettierung des Vorstandes, nach Besetzung des zweiten Suppleantensitzes und erfolgter Ersatzwahl für den per Ende März 2015 demissionierenden Vorstand Remo Eschle, bestimmt werden.

Im Weiteren wurden diverse Gemeindefunktionäre und Delegierte in Gemeindeverbände, Vereine, Gesellschaften und dergleichen bestätigt oder neu ernannt (Details dazu sind auf www.sils-segl.ch unter „Gemeindeorgane“ „weitere Organe“ zu finden).

Tourismus

Der Gemeindevorstand freut sich über die Wahl seines Vorstandskollegen Nico Röthlisberger zum Vorstandsmitglied in der regionalen Tourismusorganisation, als Nachfolger für den zurücktretenden Richard Weiner. Der Vorstand ist der Meinung, dass Sils aufgrund seiner touristischen Positionierung Anspruch auf einen Sitz erheben darf.

Als neuen Tourismusmanager hat der Gemeindevorstand nach öffentlicher Stellenausschreibung Daniel Vuksanovic angestellt. Er tritt die Nachfolge für den eine neue berufliche Herausforderung annehmenden Hubertus Fanti an. Zusätzlich hat der Vorstand Tanja Kreis in einem Teilzeitpensum als Tourismuskoordinatorin angestellt. Für die Aufstockung der personellen Ressourcen stehen noch Budgetmittel aus der ursprünglich beabsichtigten vorübergehenden Beschäftigung eines Projektkoordinators für die Erstellung einer neuen Tourismus-Homepage für Sils zur Verfügung. Mit einer Teilzeitanstellung der Tourismukoordinatorin ist Sils dafür gewappnet, die sich im Zuge der erwarteten organisatorischen Veränderungen bei der Tourismusorganisation "Engadin St. Moritz" allfällig ergebenden Zusatzbelastungen abzufangen und kann die Erstellung einer neuen Homepage angehen.

Für den neuen Spielturm auf dem Kinderspielplatz beim Sportzentrum Muot Marias hat der Gemeindevorstand entschieden, die Variante mit 9,4 m Höhe als Baugesuch zur öffentlichen Auflage zu bringen. Am Turm soll das touristische Logo von Sils mit dem entsprechenden Schriftzug für Sils angebracht werden und einzelne Elemente des Turms sollen in den Farben des Silser Wappens, Blau und Gelb, gehalten werden.

Der Gemeindevorstand sieht aus verkehrstechnischen und verkehrssicherheitsmässigen Gründen und aufgrund entsprechender früherer Abklärungen kaum eine Möglichkeit, beim Segel- und Surfclub am Silvaplanersee, etwa bei Schwarzeis auf dem See oder anderweitigen Veranstaltungen, temporär eine Bushaltestelle einzurichten. Er hat die entsprechende Anfrage der Kommission öffentlicher Verkehr des Kreises Oberengadin abschlägig beantwortet.

Der Veranstaltung der Weltmeisterschaften der Optimisten-Segeljollen in der 2. Hälfte August des Jahres 2017 oder 2018 beim Segel- und Surfzentrum Sils am Silvaplanersee steht der Gemeindevorstand positiv gegenüber und stellt den Organisatoren die Bewilligung unter den üblichen Auflagen dafür in Aussicht.

Im Zuge der Aufhebung des Kreises Oberengadin per Ende 2017 haben die Gemeinden Pontresina und St. Moritz unter Beizug eines Planungsbüros verschiedene Szenarien entwickelt. Der Gemeindevorstand hat anhand eines Fragebogens dazu detailliert Stellung genommen.

Der Gemeindevorstand steht – in Beantwortung einer entsprechenden Anfrage des Fischereivereins - einem Pilotversuch für ein Eisfischen in der Bucht vor Plaun da Lej, gebietsmässig und zeitlich eingegrenzt, positiv gegenüber. Die Haftung muss vollumfänglich von den Organisatoren getragen werden, welche auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen haben.

Öffentliche Bauten

Bei zwei Wohnungen im Magazin Cumünel werden die Fenster zu total Fr. 17‘159 ersetzt. Gleichzeitig werden auch teilweise Bodenbeläge und eine Küche zu rund Fr. 28‘000 erneuert.

In der Zeit vom 29. Juni bis 17. Juli 2015 soll wiederum ein Abschnitt der historischen Trockensteinmauern entlang der Via da Truochs saniert werden.

Private Bauten:

Der Gemeindevorstand ist bereit, im Parkhaus Segl/ValFex einen an die Stiftung Nietzschehaus veräusserten Parkplatz, welche diese nicht benötigt, gegen Erstattung des ursprünglichen Erwerbspreises von Fr. 31'000.-- zurückzunehmen

Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: Giocasta AG: Baureklametafel; A. Zingg: Fenstervergrösserung Chesa Chüderun; A. Fernau: neues Dachflächenfenster und Vergrösserung Wohnzimmerfenster Chesa Curtinella; C. Barblan: Umbau Wohnhaus Chesa Champsegl und Neubau unterirdische Einstellhalle; R. Maag: Textilaffiche für Ausstellungen in der Gallaria Chesina.

Diverses

Die Jahresrechnung 2014 wurde mit einem Überschuss von rund Fr. 150‘000 zuhanden der Revision verabschiedet.

Der Gemeindevorstand steht der vorgetragenen Idee der Einsetzung einer regionalen Gestaltungskommission, welche komplexere Bauvorhaben als Fachkommission beurteilen würde, ablehnend gegenüber, sowohl wenn sie in Form einer öffentlich-rechtlichen Kommission als auch einer privatrechtlichen Kommission gebildet würde. Die Notwendigkeit dafür wird nicht gesehen und es als nicht erwünscht betrachtet, wenn Gremien ohne engen Ortsbezug solche Beratungsfunktionen ausüben würden. Auch wird es für fraglich erachtet, dass die Unabhängigkeit einer solchen Kommission, wenn sie aus Vertretern der Region gebildet wird, gewährleistet werden könnte.

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Cor Viva, Schweizer Meisterschaft der Lawinenhunde, Freeski-Worldcup und Snowboard Schweizermeisterschaften auf Covatsch/Furtschellas.

Die Daten für die Sperrgutsammlungen werden auf Mittwoch, 15.4. und Mittwoch, 7.10.2015 festgelegt.

16.3.2015/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2014 Nr. 6

Tourismus

Infolge Kündigung des bisherigen Stelleninhabers wurde die Stelle des Kultur- und Sportmanagers öffentlich ausgeschrieben. Gesucht wird zudem eine Eislauflehrerin oder ein -lehrer für das Eisfeld auf dem Sportplatz "Muot Marias".

Stefan Elsener wird die Bewilligung für den Betrieb eines Maronistandes vis-à-vis des Hotels Seraina erteilt.

Das Aktienkapital der Schweizer Skischule Corvatsch AG soll von Fr. 240‘000 auf rund Fr. 400‘000 erhöht werden. Der Gemeindevorstand beschliesst, der Kapitalerhöhung zuzustimmen und auf das Bezugsrecht der Gemeinde zu verzichten.

Auf Zusehen hin ist der Gemeindevorstand bereit, sich zusammen mit den weiteren Seengemeinden an einem durch das Tourismusinstitut der "Academia Engiadina" initiierten Projekt zur Eismessung und Eisbeobachtung auf den Oberengadiner Seen unter der Ägide des Tourismusinstituts zu beteiligen. 

Der Gemeindevorstand entspricht der Anfrage der Betreiberin der Surfschule "Windsurfing Silvaplana", beim Restaurant "Beach Club" am Silvaplanersee nächsten Sommer zusammen mit der Pächterin des Restaurants im Rahmen eines Kinderbetreuungsangebotes ein sog. "Tipi"-Zelt aufzubauen und in der Bucht vor dem Zentrum ein Floss zu verankern.

Für die am 11. Juli 2015 stattfindende Ausdauersportveranstaltung "Engadin Swimrun“ erteilt der Gemeindevorstand die Bewilligung für den Silser Streckenteil.

Aus Gründen des Ortsbildschutzes lehnt der Gemeindevorstand die Anfrage um Aufstellung von Plakatwänden bei der Kehrichtsammelstelle in Sils Maria sowie auf dem Fainera-Parkplatz ab. Er bietet der Firma "APG" jedoch Standorte im Parkhaus Segl/Val Fex an. 

Öffentliche Bauten:

Der Wiederaufbau des Alpgebäudes "Muot Selvas" nach dem Brandfall im Februar konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Den Gästen und Einheimischen steht diesen Winter der Alphüttenbetrieb wieder offen.

Der Gemeindevorstand beschliesst, die nicht mehr benötigte Ozonanlage in der ARA Sils einem Hilfswerk zu verschenken.

Diverse frei werdende Gemeindewohnungen wurden öffentlich, wie in Sils üblich, zur Vermietung ausgeschrieben und neu vermietet.

Private Bauten:

Im Zusammenhang mit der Veräusserung von Wohnungen im Quartier Seglias sowie in der Gewerbezone verzichtet der Gemeindevorstand auf die Ausübung des ihm gemäss Baurechtsverträgen zustehenden Vorkaufsrechts. Die beiden Wohnungen haben auch weiterhin als Erstwohnungen genutzt zu werden.

Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: Furnaria Grond SA, Neubau Bäckereiproduktionsanlage; Marco Fontana, Errichtung Absperrpfosten; Hotel Seraina AG: Ersatz Garagentor; Hotel Fex AG: Errichtung von zwei Anschlagkästen; Hotel Cervo AG: Abänderungsbewilligung; AG Hotel Edelweiss: Abtausch von Erstwohnungen.

Das letzte zum Erwerb im Baurecht verfügbare Baufeld in der erweiterten Gewerbezone Föglias wurde an die Marco Fümm Transporte, Sils Maria, vergeben.  

Kehrichtentsorgung:

Nachdem auf der zentralen Kehrichtsammelstelle durchgehend Container zur Altpapier- und Altkartonentsorgung zur Verfügung stehen, wird die Gemeinde die bisher parallel durchgeführten Haussammlungen für diese Abfälle auf den Sommer einstellen. Haushalte, welche nicht über die Mittel verfügen, Karton und Papier auf die Sammelstelle zu bringen, können sich bei der Gemeindewerkgruppe zur gelegentlichen Abholung anmelden.

Die Daten für die Sperrgutsammlungen werden auf Mittwoch, 15.4. und Mittwoch, 7.10.2015 festgelegt.

Diverses:

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Pro Juventute: Selbstverteidigungskurs; Curlingplausch Steuerkommissariat Oberengadin; Giandaplatta-Tournier Curling Club Sils; Winter-Concours-Hippique St. Moritz; White Turf St. Moritz; Buchprojekt „Engadiner Geistesleben“ von Jachen Curdin Arquint; Fussballcamp FC Celerina; Budoclub Arashi-Yama St. Moritz; St. Moritz Bobrun.

Wegen Missachtung einer Auflage zur Einhaltung der Nachtruhe wurden die Organisatoren einer Festveranstaltung im Freien gebüsst.

Für die Gemeindeversammlungen im 2015 werden die folgenden Termine vorgesehen: Freitag 20.2.2015, Dienstag, 28.4.2015 (Jahresrechnung), Freitag 21.8.2015, Freitag 11.12.2015 (Budget).

31.12.2014/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2014 Nr. 5

Tourismus

Für die kommende Weihnachtszeit werden auf dem Postplatz und auf dem Parkplatz vor der Chesa Cumünela je ein grosser Weihnachtsbaum dekoriert.

Angesichts des jüngst durchgeführten "Markenprozesses Sils" wurde es als überflüssige Doppelspurigkeit erachtet, dieses Jahr auch die, praktisch dieselben Themen ange­hende Arbeitsgruppensitzung zum Massnahmenkatalog des Silser Leitbildes abzuhalten. Es soll auf nächstes Jahr hin aufgegleist werden, dass die Nachbearbeitung des Markenprozesses und die Arbeitsgruppensitzung zum Leitbild in einem Gefäss vereint werden.

Ortsplanung:

Der Gemeindevorstand beschloss, zwecks Anpassung der Bestimmungen im Gemeinde­baugesetz zu "Anlagen zur Nutzung von alternativen Energiequellen“ an die neuen überge­ordneten Gesetzesbestimmungen und zwecks Prüfung des Erlasses weiterer Vorschriften zur Verhinderung unerwünschter Entwicklungen in diesem Zusammenhang, eine Planungs­zone für das gesamte Gemeindegebiet zu erlassen.

Der neuen Strasse in der erweiterten Gewerbezone wurde der Namen „Davous Muntatsch“ zugewiesen.

Gemeindeverfassung:

Der Gemeindevorstand hat in verschiedenen Lesungen die Gemeindeverfassung einer Revision unterzogen. Die revidierte Verfassung wurde dem kantonalen Amt für Gemeinden zur Vorprüfung eingereicht und soll im nächsten Jahr der Gemeindeversammlung zur Be­schlussfassung unterbreitet werden.

Vernehmlassung zur kantonalen Revitalisierungsplanung Gewässerräume:

Der Gemeindevorstand sichtet die Vernehmlassungsunterlagen und bringt diverse Anmerkungen an. Insbesondere sind ihm die Kriterien und Konsequenzen der Festlegung der maximalen Ausdehnung des Perimeters für Revitalisierungen, welcher bestehende Gebäude, einzelne rechtskräftig ausgeschiedene Bauareale und Verkehrswege bis hin zu der kantonalen Hauptstras­se (Malojapassstrasse) mitumfasst, nicht klar. Es wäre wünschenswert gewesen, wenn für das langfristige Projekt mit potenziell einschneidenden Massnahmen vorgängig eine Informationsveranstaltung seitens des federführenden kant. Amtes durchgeführt worden wäre.

Landwirtschaft:

Der Gemeindevorstand hat einen Entwurf der Landwirtschaftskommission für eine totalrevi­dierte Alp-, Flur- und Weideordnung behandelt und einige Änderungs- und Ergän­zungsvorschläge zuhanden der Kommission angebracht.

Diverses:

Auf die am 31. Dezember 2014 zu Ende gehende Legislaturperiode sind seitens des Schulrates die folgenden schriftlichen Demissionen eingegangen: Sara Bachmann, Adrian Gil­ly, Cornelia Pianta.

Der Gemeindevorstand leistet einen Beitrag von Fr. 10'000.-- für den am 17. Januar 2014 stattfindenden "Silser Nostalgietag" aus Anlass des Jubiläums "150 Jahre Wintertourismus Schweiz". Weiter unterstützt er die Abstimmungskampagne "Nein zur Pauschalbesteuerungsinitiative" mit Fr. 1'500.--.

5.11.2014/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2014 Nr. 4

Tourismus

Der Gemeindevorstand nimmt erfreut zur Kenntnis, dass die beiden kostenlos offerierten Kinovorstellungen des Films „Clouds of Sils Maria“ im Kino Scala in St. Moritz vor praktisch „ausverkauften“ Rängen stattgefunden haben.

Hinsichtlich eines eventuellen Buswartehäuschens und einem öffentlichem WC bei der Bushaltestelle Segl Maria Posta hat eine Begehung mit allen involvierten Personen stattgefunden und es wird nach Lösungen gesucht.

Der Gemeindevorstand hat bezüglich der Silser Hoheitsgewässer keinen Einwand gegen die von der "Societed da Pas-cheders Lej da Segl", als Konzessionsinhaberin der Fischereirechte auf dem Silsersee, initiierte Einführung eines neuen Fischereipatents für die Bootsfischerei, welches zum Fischen auf sämtlichen 4 Oberengadiner Seen berechtigen würde. Ebenso hat der Gemeindevorstand keinen Einwand, wenn in Zukunft die Bootsfischerei auf dem Silserseeschon ab dem 1. Mai anstatt wie bisher ab dem 15. Mai erlaubt wird. Der Gemeindevorstand kann jedoch nicht garantieren, dass die Ruderbootsplätze bereits auf Anfang Mai eingerichtet werden können.
Auf dem Silvaplanersee soll Beginn der Bootsfischerei jedoch aufgrund des tiefen Seestandes im Frühling und einheitlich mit dem Datum, da die Gemeinde Silvaplana die Bootsfischereisaison für ihren Seeteil eröffnen will, weiterhin der 15. Mai sein.

Der Gemeindevorstand beschliesst, die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2017 in St. Moritz unter Vorbehalt der Budgetgenehmigung durch die Gemeindeversammlung wie nachgesucht mit total Fr. 225'600.-- zu unterstützen (verteilt auf 3 gleich grosse Tranchen in den Budgets 2015, 2016 und 2017).

Öffentliche Bauten

Im Zusammenhang mit der Sanierung der Via da Baselgia wird auf der Höhe der Abzweigung zum Schulhaus durch den Einbau von Pflästerungen eine Fahrbahnverengung ausgebildet. Zudem wird für die Querung der Strasse durch Langläufer ein Kunststoffteppich eingebaut.

Nachdem das neue Wasserreservoir mit Trinkwasserkraftwerk zusammen mit der Erneuerung der Wasserversorgung in der Val Fex fertiggestellt wurde, ist geplant, für die neuen Anlagen einen Tag der offenen Türe durchzuführen. Es soll eine Besichtigung beim Reservoir unter kundiger Führung stattfinden und anschliessend den Teilnehmern ein Aperitif offeriert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, an einem Quiz teilzunehmen und einen Helikopterflug zu den Quellfassungen Munt und Tschanglas zu gewinnen. (Termin wird im Frühling 2015 bekantgegeben werden)

Im Sportplatzbetriebsgebäude wird die unterhaltsaufwendige Deckenbeleuchtung im Gang, den Toiletten, Garderoben und Duschräumen zu Fr. 5‘000 ersetzt.

Nach einem Vergleich der Gebühren der Parkhäuser im Oberengadin beschliesst der Gemeindevorstand bei den Tarifen für das öffentliche Parkhaus Segl/Val Fex auf kommende Wintersaison (Dezember 2014) folgende Anpassungen an den seit Juli 2003 unveränderten Tarifen vorzunehmen (inklusive MwSt):

-       pro zusätzliche Stunde über 2h Parkzeit zwischen 8:00 und 19:00 Uhr: neu Fr. 1.-- (an­statt bisher Fr. 1.-- pro h über 2 bis 7h Parkzeit und Fr. 0.50 pro h über 7h Parkzeit), so­mit auch Erhöhung des maximalen 24h-Tarifs von Fr. 16.50 auf Fr. 19.--. 

-       4-Monatskarte: Fr. 650.-- (neues Angebot)

-       Saisonkarte Winter: Fr. 850.-- (anstatt bisher Fr. 800.--)

-       Saisonkarte Sommer: Fr. 750.-- (anstatt bisher Fr. 700.--)

Die Arbeiten für die Sanierung des Hauptdachs der ARA Sils werden der Meuli AG zu Fr. 109‘248 vergeben.

Baupolizei

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: M. & W. Frey-Iklé: Erneuerung Eingangsbereich Chesa Gianotti; STWEG Chesa Fé d’Acla: Ersatz Balkonbrüstungen; Silvia Bivetti: Dachsanierung Stall; Peter Giovanoli: Gartensitzplatz mit Windschutz Chesa Giovanoli; Familie Payer: Um­bau und Fenstervergrösserung Chesa Polaschin A; Alf Fernau: Ersatzdachflächenfenster Chesa Curtinella; STWEG Chesa Alvetern: Sanierung Solarien; Chesa Pool: temporäre Jurte in der Wintersaison.

Im Zusammenhang mit der Anfrage der Tannobau AG als Baurechtnehmerin in der erweiterten Gewerbezone Föglias hat sich der Gemeindevorstand mit der Frage der Weitervermietung beschäftigt. Gemäss den Baurechtsverträgen ist eine solche nur an Firmen mit Hauptsitz in Sils möglich und zudem auf 40% der Fläche begrenzt. Der Vorstand kann Ausnahmen bewilligen. In Anwendung dieser Möglichkeit ist er mit der Vermietung unter den folgenden kumulativ zu erfüllenden Bedingungen einverstanden: Gründung einer Zweigniederlassung in Sils; Entrichtung der Steuern und der Tourismusabgabe für die in Sils tätigen Angestellten;  maximale Vermietung von 20 % der gesamten Baurechtsfläche; auf max. 10 Jahre befristeter Mietvertrag. Über allfällige weitere Anfragen soll im Einzelfall entscheiden werden und wenn nötig auch ein Mietinteressent, der einen vorhandenen Gewerbebetrieb in Sils konkurrenzieren könnte, abgelehnt werden.

Kehrichtwesen

Der Gemeindevorstand beschliesst, den Auftrag für die Abfuhr und Verwertung der Speiseabfälle auf kommenden Dezember der Bio Energina AG zu den Konditionen gemäss Ausschreibungsunterlagen zu vergeben. Die Entschädigung wird über ein System mit Abfallplomben erfolgen, welche von den Gastronomiebetrieben auf der Gemeindekanzlei gegen Gebühr zu beziehen sind und welche nach Gebrauch vom Entsorger der Gemeinde zwecks Einforderung seiner Entschädigung abzugeben sind. Die Gastronomiebetriebe werden über die ab Anfang Dezember in Kraft tretenden Änderungen im Detail orientiert.

Werkgruppe

Als Nachfolger für den auf Ende November ausscheidenden Roman Klopfstein hat der Gemeindevorstand René Krieg gewählt.

Forst

Entsprechend dem Antrag des Revierförsters unterstützt der Gemeindevorstand die Wahl von Enrico Coretti aus Sils als neuer Lehrling für die 3jährige Forstwartlehre ab 2015.

Diverses

Auf die am 31. Dezember 2014 zu Ende gehende Legislaturperiode sind die folgenden schriftlichen Demissionen eingegangen: Gemeindevorstand Filip Niggli, Suppleant Gian Reto Witschi; Schulräte Sara Bachamnn, Adrian Gilly & Cornelia Pianta; GPK-Mitglieder Andreas Buri, Marco Fontana & Kurt Siegenthaler.

Der Gemeindevorstand heisst die Anfrage für die Urnenbestattung des jahrelang in der Val Fex wohnhaften Claudio Abbado auf dem Friedhof Fex gut.

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Cor Viva: Aufnahme einer CD.

06.10.2014/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2014 Nr. 3

Tourismus

Zum Projekt der ökologischen Aufwertung der Silser Schwemmebene sind  im Bereich „Riva d’Lej“, vor der ARA am Silvaplanerseeufer, Informationstafeln montiert worden. Für die neue Wegführung in diesem Bereich wird befristet ein zusätzliches Schild montiert.

Die Arbeiten im vorgesehenen Abschnitt der Sanierung der historischen Trockenmauern entlang der Via da Truochs konnten plangemäss durchgeführt werden.

Öffentliche Bauten:

Zur Abgrenzung der Weiden von der erweiterten Gewerbezone wurde durch den Forstdienst ein Pyramidenzaun erstellt.

Beim Bootshaus am Silsersee wird durch die Firma Tannobau AG eine Drainageleitung zur Entfeuchtung der Fassade des Wohnteils erstellt.

Die Mängelbehebung bezüglich der Beschichtung des neuen Wasserreservoirs Chalchais ist im Tun. Für den Herbst ist vorgesehen, einen Tag der offenen Tür der neuen, ein Bauvolumen von rd. Fr. 5 Mio. aufweisenden Anlagen der Wasserversorgung mit Trinkwasserkrakftwerk im hinteren Fextal zu veranstalten. Der Termin wird baldmöglichst bekanntgegeben werden.

Für die Wiederinstandstellung des teilweise abgebrannten Alpgebäudes Muot Selvas hat der Gemeindevorstand das erforderliche Baugesuch für Bauten ausserhalb der Bauzone publiziert.

Der Gemeindevorstand hat für die partielle Neugestaltung des Friedhofs Sils Baselgia der Firma Pfäffli den Auftrag zu Fr. 12‘800 erteilt.

Baupolizei:

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: Heinz Ming: Neubau Gewerbehalle; Peter Meuli AG: Aufbau Dachgeschoss Gewerbelager; H. Kuhn AG: Neubau Werkhof; Hotel Sonne: Errichtung Menükasten; Reto Gilly: Errichtung Natursteinsockel Wohnhaus Posta Baselgia; Andreas Bachmann: Erneuerung Natursteindach, Fenster und Balkon Ferienhütte oberhalb Grevasalvas; La Fainera Sport: temporäre Aufstellung Verkaufszelt; Chesa Semnadur: Errichtung saisonaler Velounterstand.

Feuerwehr:

Der Gemeindevorstand nimmt davon Kenntnis, dass Philip Hägeli anstelle des demissionierenden Curdin Vincenti vom Vorstand des Feuerwehrzweckverbandes Trais Lejs als Vizekommandant gewählt wurde.

Diverses:

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Bucherscheinung Clara Porges; Bewerbung Kinofilm „Clouds of Sils Maria“

04.08.2014/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2014 Nr. 2

Tourismus

Für die Kanu-Rundfahrt „Uonda Engiadinaisa“ vom 24. August 2014 und für die Stand-Up-Paddeling-Veranstaltung vom 31. August 2014, beide auf dem Silsersee, wurden die Bewilligungen unter den üblichen Auflagen erteilt.

Der Holzspielturm bei der Sportanlage hat im letzten Winter wegen dem Schneedruck einen Totalschaden erlitten. Es werden Offerten für eine Erneuerung eingeholt und dann soll über das weitere Vorgehen befunden werden.

Der Gemeindevorstand hat entschieden, das Bezugsrecht bei der Kapitalerhöhung der Corvatsch AG auszuüben und im Verhältnis zu den bereits im Besitz der Gemeinde befindlichen Aktien neue Aktien zu zeichnen.

Öffentliche Bauten:

Die Arbeiten für die zweite Etappe der Erneuerung der Wasserversorgungsinfrastruktur in der Val Fex wurden wie folgt vergeben: Los 1 Tschanglas Quellableitung: Baumeisterarbeiten: Tannobau AG, Sils CHF 133‘992; Sanitär-Installationen: Andrea Pedrun, Sils CHF 254‘461. Los 2 Tschanglashang: Baumeister/Sanitärarbeiten: Schena AG, Casaccia CHF 274‘841. Los 3 Tschanglas Quellgebiet: Baumeister/Sanitärarbeiten: H. Kuhn AG, Sils CHF 132‘107.

Baupolizei:

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: Luzi Cavegn, Sanierung Nordfassade Haus Cavegn; Reto Gilly: Erweiterung Keller „Posta veglia“; AG Hotel Waldhaus: Umbau Schwimmbad und Erweiterungsbau mit Wellnessbereich und Therapieräumen; Urs Daschinger: Dachsanierung inkl. Isolation Chesa la Mottigna; Oskar Felilx: Dachsanierung inkl. Isolation Chesa Pignoulas; Simone und Andrea Gutgsell-Pedrun: Neubau Einfamilienhaus Parz. 2530 Sils Maria; Hotel Chesa Randolina AG: beleuchteter Menükasten; Peter Meuli: Umbau Wohnhaus Stalla Chapell, Fex Crasta.

Wasserversorgung, ARA:

Das kantonale Amt für Natur und Umwelt weist die Gemeinden in einem Schreiben vom 16.5.2014 auf den gesetzlichen Auftrag hin, für ihre Trinkwasserversorgungen Schutzzonen für die Grundwasserfassungen, inkl. der Quellfassungen, auszuscheiden. In der Gemeinde Sils sind lediglich noch Schutzzonen bei den Quellfassungen auszuscheiden. Diesbezüglich ist der Gemeindevorstand der Ansicht, dass die der Versorgung der Erhaltungszonen dienenden Quellen nicht Teil der öffentlichen Wasserversorgung sind und die Gemeinde für diese Zonen aufgrund Art. 31 Abs. 4 des kantonalen Raumplanungsgesetzes wie Art. 37 Abs. 4 f. des Gemeindebaugesetzes keine Erschliessungspflicht hat, und das Amt für Natur und Umwelt bezüglich dieser Quellen von einer falschen Annahme ausgeht, dass die Gemeinde auch diese Quellfassungen Schutzzonen auszuscheiden hat. Im Übrigen will der Gemeindevorstand Geologiebüros zur Offertstellung für die Ausscheidung der Zonen, die zum Teil schon summarisch erfolgt sind, einladen.

Kehrichtwesen:

Die Speiseabfallentsorgung (inkl. Altspeiseöl) ab Wintersaison 2014/15 wurde öffentlich ausgeschrieben. Neu soll ein System eingeführt werden, bei welchem die Gastrobetriebe für die Entsorgung der Abfälle auf der Gemndekanzlei gebührenpflichtige Plomben zu erwerben haben, die sie an die Abfallbehälter anzubringen haben (Es wird ein Typ Plombe eingesetzt, für den Standardbehälter von 140 Litern ist eine Plombe zu verwenden, für die 240-Liter-Behälter deren zwei). Die Entsorgung umfasst auch Fex und Plaun da Lej.

Diverses:

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Kinderlager der Evang. Kirchgemeinde; Chasa Editura Rumantscha; Buchproduktion „Engadin – the Storybook“; Altjahreskonzert „Sinfonia“; Concours Hippique, St. Moritz; Silser Gourmet-Walk vom 3. August 2014.

Die Revision der Gebäudeschätzungen ist abgeschlossen und der entsprechende interessante Bericht ist auf der Gemeindehomepage einsehbar.

30.6.2014/MEU 

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2014 Nr. 1

Tourismus

Für die Einleitung des Markenprozesses für Sils hat eine gemeinsame Sitzung des Gemein­devorstands mit dem Vorstand des Vereins "Sils Tourismus" und einem Vertreter der Tou­rismusorganisation "Engadin St. Moritz" stattgefunden. Für die Durchführung wurde die Firma „Brand Trust GmbH“ beauftragt. Die Termine für die Workshops wurden wie folgt fest­gelegt: 11. Juni, 7. Juli und 15. August 2014. Details dazu sind auf der Gemeindehomepage zu finden.

Der traditionelle Silser Handwerkermarkt wird am 25. Juli 2014 stattfinden. Die Bewilligung wurde unter den üblichen Auflagen erteilt.

Für die Ausdauersportveranstaltung „Engadin Swimrun“ vom 12. Juli 2014 wird die Bewilli­gung unter Auflagen erteilt.

Im Zeitraum vom 7. bis 25. Juli 2014 wird eine weitere Etappe der Trockenmauern in der Silser Ebene saniert werden.

Für die Charity Car Classic Oldtimer Ralley wird am 28. Juni 2014 ein Teil des Fainera-Parkplatzes bereitgestellt und abgesperrt.

Öffentliche Bauten:

Der Auftrag für die Schneeräumung in der erweiterten Gewerbezone Föglias wurde der Firma Kuhn als günstigste Anbieterin vergeben.

Für die Verlegung der Ruderbootsplätze am Silvaplanerseeufer wurde digitales Gelände­modell erstellt, damit die Bauarbeiten im Frühling bei tiefem Seespiegel abgeschlossen wer­den können.

Die Sperrgutsammlungen 2014 werden am 16. April und am 1. Oktober stattfinden, Standort Parkplatz Talstation Furtschellasbahn.

Die Schlussabrechnung der im Sommer 2013 durchgeführten Sanierung der Infrastruktur Champsegl (Strasse und Leitungen) zeigt auf, dass die Arbeiten erfreulicherweise 16,8% unter Budget abgeschlossen werden konnten.

Die Arbeiten für die letzte Etappe der Sanierung der Dorfstrasse Sils Maria – Sils Baselgia wurden wie folgt vergeben: Baumeisterarbeiten: Pirovino & Söhne, Le Prese: CHF 526‘300; Belagsarbeiten: Walo Bertschinger AG, Samedan: CHF 364‘410; Sanitärarbeiten: Christian Adank, Sils: CHF 160‘242.

Für den Brandfall vom 23. Februar 2014 in der Alp Muot Selvas hat die Gebäudeversiche­rung eine Schadenanerkennung abgegeben. Für die Besprechung des Vorgehens zur In­standstellung soll eine Sitzung mit allen involvierten Parteien stattfinden (Bürgergemeinde, Alpgenossenschaft, Pächter, Landwirtschaftskommission).

Der Gemeindevorstand will auf diesen Sommer für den Parkplatz in Plaun da Lej eine Ge­bührenpflicht wie für jenen beim Segelzentrum einführen und die entsprechende Publikation vornehmen.

Baupolizei:

Bei zwei Eigentümern von selbstgenutzten Erstwohnungen bestehen Zweifel, ob sie ihren Lebensmittelpunkt wirklich in Sils haben, was Voraussetzung wäre, eine Erstwohnung bewohnen zu dürfen. Diese beiden Eigentümer wurden mittels Verfügungen dazu aufgefordert, ihre Situation bezüglich der Nutzung darzulegen.

Der Gemeindevorstand stellt fest, dass das Ortsbild zunehmend durch Vermietungstafeln und andere Schilder Privater, die unter anderem an Balkonen angebracht werden, verunstaltet werde. Grundsätzlich werden Schilder bis zur Grösse des Formats "A3" ohne Bewilligung und Auflagen toleriert. Für grössere Schilder ist aber ein Baugesuch erforderlich und dort soll generell die Auflage gestellt werden, dass die Schilder auch auf Romanisch gehalten werden. Für Schilder im Format über "A3" bis 1.5 m² soll das Meldeverfahren zur Anwendung kommen und für grössere Schilder das ordentliche Baubewilligungsverfahren mit öffentlicher Ausschreibung.

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: Hans Ulrich Gantenbein: Umnutzung Wohnhaus zu nichtlandwirtschaftlichem Dauerwohnraum (100% Erstwohnungsanteil); StWEG Chesa Botton d’Oro: Warntafel „Dachlawinen“; Christian Adank: Wohnungsumbau Parz. 2726; Hotel Privata AG: Winterbeleuchtung Baum im Garten; Post Immobilien AG: umfassende Sanierung Postgebäude; Hotel Schweizerhof: Zimmersanierungen 1. und 2. OG sowie Musterzimmer im 5./6. OG; Lily und Lieni Gabathuler: Sanierung Wohnung Chesa Alvetern; Hotel Chesa Randolina: Umbau Nasszellen; Tannobau AG: Neubau Gewerbebaute mit Büroräumen, Gewerbezone Föglias; Peter Meuli AG: Neubau Gewebelager Gewerbezone Föglias.

Schule:

Die Arbeitsgruppe, die einen Vorschlag für eine Änderung der Gemeindeverfassung und der Gemeindeschulordnung ausarbeitet, wurde wie folgt gebildet: Schulratspräsident Didier Grond, Schulrätin Franca Nugnes, Gemeindevorstand Heidi Clalüna und Suppleant Remo Eschle.

Wasserversorgung, ARA:

Die nationale Netzgesellschaft “Swissgrid“ hat den Erhalt der Inbetriebnahmemeldung für das neue Trinkwasserkraftwerk der Gemeinde erhalten und die kostendeckende Einspeisevergütung mit provisorisch 21,9 Rp. pro Kilowattstunde festgelegt. Der definitive Entschädigungssatz werde nach jedem Betriebsjahr aufgrund der effektiven Produktion festgelegt. Der definitive Entschädigungssatz werde nach jedem Betriebsjahr aufgrund der effektiven Produktion festgelegt.

Forstdienst:

Für das Mähen der Böschungen der Wald- und Forststrassen hat der Gemeindevorstand CHF 10‘000 für die Anschaffung eines Böschungsmähers unter hälftiger Kostentragung der Reviergemeinden Sils und Silvaplana freigegeben.

Der Vorstand stimmt dem Antrag des Revierförsters zu, die seit 2002 unveränderten Preise ab sofort an den von der Vereinigung "Holzenergie Schweiz" ermittelten Index zu koppeln. Dies bedeutet eine Anhebung des Preises um rund 16 % zum bisherigen Preis.

Diverses:

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: Sara Huismann: „das grüne Seidentuch“; Nova Fundaziun Origen: Freilichtthea­ter „Der König im Schnee“; Corvatsch AG: „FIS-Freestyle Ski World Cup“, „Snowboard-SM alpin“ und „Swiss-Freestyle Championships“; Musikgesellschaft Silvaplana; FC Celerina: Fussball-Camp; White Turf 2015.

Der letzten Dezember neugewählte Vorstandssuppleant Remo Eschle wird als Verbindungsperson zum Schulrat sowie als Ausländer-Integrationsbeauftragter der Gemeinde fungieren. Marcus Kobler übernimmt formell die Ressorts "Strassen" und "Werkgruppe" von Heidi Clalüna.

Die Jahresrechnung 2013, die mit einem Überschuss von CHF 504‘552 abschliesst, wird zu Handen der Gemeindeversammlung vom 1. Mai 2014 verabschiedet. An dieser Gemeindeversammlung werden auch noch die Grenzbereinigungen und Erweiterungen sowie die Verlängerung von Baurechtsverträgen in der Gewerbezone Föglias behandelt.

21.4.2014/MEU