Gemeinde Sils i.E./Segl

Gemeindeverwaltung
Sils i.E./Segl
Chesa Cumünela
Via da Marias 93
7514 Sils/Segl Maria

Tel. +41 (0)81 826 53 16
Fax +41 (0)81 826 61 05


ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Freitag
9.30 bis 11.30 Uhr,
14.30 bis 17.30 Uhr

Ratsberichte 2013

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2013 Nr. 5


Tourismus

Im Zusammenhang mit dem Engadin Skimarathon wird die Strasse nach Sils Maria am 8. März 2014 zwischen 8:08 und 10:15 Uhr gesperrt werden.

Öffentliche Bauten:

Das Restaurant Segel- und Surfzentrum (Beach Club) wurde an Frau Vera Grass zur Pacht vergeben und wird voraussichtlich anfangs Februar wieder eröffnet.

Gewerbezone:

Die Erschliessungsarbeiten für das Erweiterungsgebiet konnten dank der guten Witterung praktisch vollständig abgeschlossen werden. Ebenfalls wurden alle 7 Baurechtsverträge öffentlich beurkundet, so dass die Flächen in der Etappe I bis auf eine "Schnitte", die der Gemeinde verbleibt, vollständig vergeben sind. Ab ca. Mitte Januar soll eine zentrale Hinweistafel über die Erweiterung orientieren.

Baupolizei:

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: Christoph und Isott Sautter: Umbau EG Chesa Sarita zwecks Einrichtung von 3 neuen Seminarräumen; Fainera-Sport: Sicherheitsgitter beim Shop Edelweiss; Max Ruckstuhl: Ersatz Dachfenster; Marco Fontana: Verschiebung Parabolantenne; Familie Rölli: Neuerrichtung Vordach über Garageneinfahrt; Gian Coretti: Ersatz und Neugestaltung Tore Pferdestall und Ersatz Tore Remise; AG Hotel Waldhaus: Isolation Fassadenpartien seitlich Haupteingang; Durband Erben: Einbau Dachflächenfenster; Hotel Cervo Sils AG: Projektänderung Um- und Aufbau ehemals Hotel Chesa Margun; Heinz Ming: provisorischer Unterstand Gewerbezone (6 Monate); Primule AG: Baureklametafel

Schule:

Der Gemeindevorstand hat eine gemeinsame Sitzung mit dem Schulrat durchgeführt und verschiedene Themen intensiv diskutiert. Man ist zum Schluss gekommen, eine Arbeitsgruppe aus je zwei Vertretern der beiden Gremien einzusetzen, die einen Vorschlag für eine Änderung der Gemeindeverfassung und der Gemeindeschulordnung ausarbeitet. Diese Gruppe soll sich der Thematik annehmen, in welcher Form neu ein vom Schulrat für wünschbar erwartetes Doppelmandat eines Gemeindevorstandes als gleichzeitiger Vertreter im Schulrat ausgestaltet werden soll und auf welche Anzahl Mitglieder der Schulrat reduziert werden soll.

Für eine allfällige neue Schulleiterstelle wird die pädagogische Hochschule Chur beauftragt, ein für Sils individuelles Pflichtenheft und eine Stellenausschreibung auszuarbeiten.

Werkgruppe:

Die Arbeiten für Schneefräsen, Verlad und Abtransport wurden in einem Submissionsverfahren der Firma Marco Fümm für die nächsten 3 Jahre vergeben.

Zwecks Erleichterung der Schneeräumung wurden die Anrainer zu öffentlichen Strassen informiert, dass sie Äste von Bäumen und Lebhägen, die in den Strassenraum - oder allenfalls den nach Einführungsgesetz zum Zivilgesetzbuch einzuhaltenden Grenzabstand - hineinragen, zurückzuschneiden haben und dass die Gemeinde sich vorbehält, Äste selber zurückzuschneiden, die nicht von den Grundeigentümern zurückgeschnitten werden.

Forstdienst:

Der Revierförster hat dem Gemeindevorstand einen interessanten Lösungsansatz zur Entflechtung der Nutzungen auf und um den Parkplatz bei der Talstation Luftseilbahn Furtschellas aufgezeigt. Sein Vorschlag wäre es, dass die Piste neu nicht mehr über den Parkplatz geführt würde, sondern im Bereich des Scheibenstandes des alten Schiessstandes Sils zur Talstation geführt würde, wobei diese Pistenänderung mit dem nötigen Rückbau des Scheibenstandes kombiniert werden könnte und die Langlaufloipe ebenfalls von der Piste getrennt werden könnte. Auch könnte im Zuge dieses Vorhabens eine Renaturierung der Ova da la Resgia erfolgen.

Diverses:

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen unterstützt: CC  Sils: Giandaplatta Curling Turnier; Segliuots Grischs; Christian Haffter: Chronik über Silserseefischerei.

Für die Gemeindeversammlungen 2014 Jahr werden folgende voraussichtlichen Daten festgelegt: Freitag, 21.2. (ev. Ortsplanungsrevision Talstation Furtschellas), Donnerstag, 1.5. (Jahresrechnung), Freitag, 22.8., Freitag, 7.11 (Wahlen), Donnerstag, 11.12. (Budget).

27.12.2013/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2013 Nr. 4


Gebiets- und Gemeindereform

Der Gemeindevorstand hat den Schlussbericht der Arbeitsgruppe zur durchgeführten Befragung zur Kenntnis genommen und ist zum Schluss gekommen, dass an der Thematik „Fusion“ oder „interkommunale Zusammenarbeit“ weiter gearbeitet werden soll.

Öffentliche Bauten:

Die Sanierungen der Küchen und Bäder in der Chesa da Scoula veglia wurden mit einem Aufwand von Fr. 75‘481 bei einem Kostenvoranschlag von Fr. 77‘000 abgeschlossen.

Nachdem zur öffentlichen Auflage der vorgesehenen Massnahmen eines Schneekettenobligatoriums auf dem untersten Abschnitt der Fexerstrasse zum Hotel Waldhaus bei prekären Strassenverhältnissen nach Schneefall sowie einem temporären Fahrverbot auf dem Abschnitt für die Schneeräumung keine Einwände erfolgt sind, beschliesst der Vorstand definitiv, die Massnahmen auf kommenden Winter einzuführen. Die Installation der Schilder soll auf die Wintersaison 2013/14 erfolgen.

An der Dorfstrasse vom Hotel Margna bis zum Restorant Alpenrose werden die Strassenbeleuchtungskandelaber durch neue einheitliche Kandelaber des Typs "Alt Berlin" ersetzt. Im Endausbau werden total 8 Kandelaber aufgestellt. Die Etappe 2013 wurde der Repower AG zu Fr. 43‘821 vergeben.

Für den Neubau des Reservoirs Chalchais mit Trinkwasserkraftwerk wurden die Arbeiten wie folgt vergeben: Sanitärinstallationen: Fa. Adank Fr. 137‘254; Metallbauarbeiten: Originalmetallbau AG, Fr. 27‘032; Baumeisterarbeiten Quellfassung Munt: H. Kuhn Hoch- und Tiefbau AG Fr. 75‘483; Baumeisterarbeiten und Sanitärinstallationen Quellableitung Munt: H. Kuhn Hoch- und Tiefbau AG Fr. 203‘179; Beschichtung Reservoir: Fa. Isotech Fr. 61‘306.

Der Firma Niedermann Planung GmbH Chur wurde der Auftrag erteilt, die Machbarkeit eines Wärmeverbundes im Zusammenhang mit der zu grosszügig dimensionierten Holzschnitzelheizung des Schulhauses zu prüfen, so dass allfällige Massnahmen im Budget 2014 berücksichtigt werden können.

Der Kirchturm der Kirche San Lurench in Sils Baselgia steht im Gegensatz zum Turm in Sils Maria nicht im Eigentum der Politischen Gemeinde. Die Kirchgemeinde beantragt nun, für den Turm in Baselgia in Anlehnung an einen Vertrag, den die Kirchgemeinde in Silvaplana abgeschlossen habe, über einen Dienstbarkeitsvertrag der Politischen Gemeinde ein unentgeltliches Mitbenutzungsrecht am Kirchturm, d.h. an den Glocken der Kirche, der Kirchenuhr und dem Uhrwerk, einzuräumen. Ein entsprechender Vertrag soll für eine nächste Gemeindeversammlung traktandiert werden.

Aufgrund diverser Rückmeldungen aus der Bevölkerung will sich der Gemeindevorstand mit den Fragen um die Gestaltung des Friedhofes in Sils Baselgia befassen und hat auch schon eine Begehung durchgeführt. Die frühere Friedhofkommission, welche nach dem Erlass des Friedhofreglements aufgelöst wurde, soll noch einmal angehört werden und die Gestaltungsoptionen sollen diskutiert werden.

Gewerbezone:

Die Arbeiten im Zusammenhang mit der Erschliessung des Erweiterungsgebietes wurden wie folgt vergeben: Sanitär-Installationen: Fa. Pedrun Fr. 72‘329; Belagsarbeiten Walo Bertschinger AG Fr. 180‘805; Pfählung für Lawinenschutzwand: Fa. Ming Fr. 246‘262; Lawinenschutzwand: H. Kuhn Hoch- und Tiefbau AG Fr. 387‘781.

Der Interessengemeinschaft Parkplatz Föglias wird während der Erstellung der Erschliessungstrasse und der Lawinenmauer für die Erweiterung der Gewerbezone Föglias die Bewilligung erteilt, ihren Parkplatz, der infolge dieser Bauarbeiten nicht mehr zugänglich ist, vorübergehend bis zum 30.6.2014 nördlich der entstehenden Lawinenmauer anordnen zu dürfen.

Baupolizei:

Alf Fernau wurde die am 30.8.12 erteilte Baubewilligung für den Neubau eines Zweifamilienhauses um ein Jahr verlängert.

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: Hotel Silserhof: Zimmerumbauten; Swisscom Broadcast AG: Ausbau Antennenanlage Laret; Meteo Schweiz: Errichtung Messstation beim Schulhaus Champ Segl; AG Hotel Edelweiss: Sicherheitsgitter Lieferanteneingang Laden „Fainera“; Repower AG: Ersatz Stromverteilkasten „Cumünevels“; Gian Coretti: Neubau Hühnerstall.

Werkgruppe:

Auf den kommenden Winter hin wird die Schneeräumung neu organisiert. Inskünftig wird die Gemeindewerkgruppe sämtliche Pflügarbeiten in Eigenregie vornehmen. Dazu wird eine neue Stelle im Winter geschaffen, welche durch Fadri Walter besetzt wird, der im Sommer im Forstbetrieb Sils/Silvaplana arbeiten wird. Er ist gelernter Forstwart. Weiterhin wird aber das Schneefräsen, der Verlad und der Abtransport an Private vergeben (in Submission berücksichtigte Unternehmung: Marco Fümm Transporte).

Für die Entsorgung der Speiseabfälle aus Gastronomiebetrieben soll ab dem Jahr 2015 eine Gebühr von den Verursachern erhoben werden. Dazu ist keine Anpassung des Gebührenreglements notwendig, die jeweiligen Ansätze sind von der Gemeindeversammlung im Rahmen des Budgets zu genehmigen.

Forstdienst:

Als neuer Forstwartlehrling ab 1.8.2014 wurde Sebastien Fiol gewählt.

23.10.2013/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2013 Nr. 3


Tourismus:

Am 6. Juni 2013 hat die Gründungsversammlung der IG Ferienwohnungsvermieter stattgefunden. Der Gemeindevorstand begrüsst diese Entwicklung.

Die Veranstaltung „Sils – quo vadis?“ vom 26.6.13 hat aufgezeigt, dass zur klaren touristischen Positionierung eine strukturierte und fachkundige Führung durch den Markenprozess erforderlich ist. Im Weiteren hat sich herauskristallisiert, dass zwischen der Gemeinde und dem Verein „Sils Tourismus“ eine Leistungsvereinbarung erforderlich ist. Der Gemeindevorstand wird sich diesen Arbeiten annehmen und zu gegebener Zeit Bericht erstatten.

Öffentliche Bauten:

Die Arbeiten für den Ersatz des Heizkessels im Schulhaus Champsegl wurden der Firma Adank zu Fr. 78‘677 vergeben.

Der Firma Elektro Raetus AG wurde der Auftrag für die Trafostation im neuen Trinkwasserkraftwerk Fex Chalchais zu Fr. 100‘451 erteilt.

Die Arbeiten für die Dachsanierung Alp Prasüra wurden der Firma Meuli zu Fr. 179‘767 vergeben.

Gewerbezone:

Auf Empfehlung der Fachjury hat sich der Gemeindevorstand für das Gestaltungskonzept „Ritorno del bosco“ vom Architekturbüro Ruinelli, Soglio, entschieden.

Der Gemeindevorstand ist mit dem Vorschlag aus dem Kreis der Gewerbetreibenden einverstanden, dass diese die Finanzierungsnachweise für ihre individuellen Projekte erst zu erbringen haben, wenn sie die Baueingabe dafür machen.

Dem Antrag der Gewerbetreibenden, dass falls bei den von ihnen vorzufinanzierenden Erschliessungskosten Mehrkosten von über 15 % entstehen sollten, diese Mehrkosten von den Gewerbetreibenden über den Baurechtszins in jährlichen Raten über die ganze Baurechtsdauer abbezahlt werden können, entspricht der Gemeindevorstand.

Der Gemeindevorstand hat dem Verkauf der Gewerbeliegenschaft von Marco Fümm an die Noldi Clalüna AG zugestimmt.

Baupolizei:

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: Annigna Giovanoli und Reto Hungerbühler: Anbau Laden an Chesa Suot Crasta; Hotel Chesa Margun AG: Umbau und Aufstockung Hotel Chesa Margun; Erben Oswald Wyss: Sanierung Dach und Fassadenpartie Chesa Platta.

Werkgruppe:

Der Gemeindevorstand will die PET-Sammlung durch die Gemeinde auf der zentralen Sammelstelle wieder aufnehmen, nachdem diese vor Jahren auf Empfehlung des Vereins PET-Recycling Schweiz (PRS) aufgehoben worden war.

Das im Frühling publizierte Vorhaben der Einrichtung eines öffentlichen Halb-Unterflurcontainers für Hauskehricht in Sils Baselgia, durch welchen der mobile, an der Friedhofsmauer stationierte Container ab­gelöst werden kann, musste wegen mehrerer Einsprachen zurückgezogen werden. Der Gemeindevorstand will nun die Grundeigentümer in Baselgia anfragen, ob sich Boden zum Aufstellen eines Unterflurcontainers finden lässt. Die mobilen öffentlichen Kehrichtcontainer in Sils Baselgia werden auf den Herbst hin aus Ortsbildgründen entfernt.

Diverses:

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurde ein Beitrag oder eine Unterstützung zu­gesprochen: Kinderlager Evang. Kirchgemeinde; Sinfonia Altjahreskonzert; Projektwoche „Cor viva“.

 

21.07.2013/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2013 Nr. 2

 

Tourismus:

Der Gemeindevorstand hat sich mit den Silser Aktionärsvertretern der Schweizer Skischule Corvatsch AG zu einem Erfahrungsbericht und Ausblick getroffen und dabei mögliche Ver­besserungspotenziale diskutiert.

Das zur Pacht ausgeschriebene Restaurant Plazzet wurde Sara Bachmann, Fex, für die nächsten 4 Jahre mit Verlängerungsoption zugesprochen.

Für die internationalen Schweizermeisterschaften der Optimisten-Segeljollen vom 20. bis 24. August 2014 wurde die Bewilligung unter den üblichen Auflagen erteilt.

Der 19. Silser Handwerkermarkt wird am 19. Juli stattfinden. Die Strasse vom Dorfplatz bis zur Barriere beim Quartier Alpenrose wird wie in den Vorjahren gesperrt.

In Art. 18 des Polizeigesetzes der Gemeinde Sils wird festgehalten, dass Weihnachts­be­leuchtungen vom 1. Dezember bis 31. Januar ohne spezielle Bewilligung erlaubt sind. Da­nach sind diese abzustellen. Nachdem in den vergangenen Jahren wiederkehrend auf­wän­diger Schriftwechsel mit säumigen Betrieben durchgeführt werden musste, hat der Ge­mein­devorstand beschlossen, den Ordnungsbussenkatalog mit einem neuen Tatbestand „Weih­nachtsbeleuchtungen: Nichteinhalten der Fristen nach Art. 18 Polizeigesetz“, Bussbetrag Fr. 150.--, zu ergänzen. Der Gemeindevorstand weist darauf hin, dass sich der Vorstand des Vereins "Sils Tourismus" mit der Findung eines Konzepts für eine ausgedehntere und verfeinerte Weihnachtsbeleuchtung für das Dorf beschäftigt und die Be­triebe gerne ihre Ideen einbringen dürfen.

Öffentliche Bauten:

Die Arbeiten für die Sanierung der beiden Wohnungen in der Chesa da Scoula veglia wurden wie folgt vergeben: Kücheneinrichtungen: Clalüna Noldi AG, Sils zu Fr. 31'750.05; Sanitär und Hei­zung: Andrea Pedrun, Sils zu Fr. 11'080.35; Elektroinstallationen: Pomatti AG, Sils zu Fr. 3'822.10; Plattenarbeiten: Lisignoli, Bivio zu Fr. 16'688.27; Malerarbeiten: Peter Giovanoli, Sils zu Fr. 2'500.--; Bauleitungsarbeiten: Pascal Buri, St. Moritz zu Fr. 7'400.--.

Für die Planung der Erweiterung der Heizungsanlage im Schulhaus Champsegl zu einem Kleinwärmeverbund sollen die erforderlichen Mittel für 2014 ins Budget aufgenommen wer­den.

Der Gemeindevorstand nimmt die Offerte der Firma Meuli Schlosserei und Metallbauarbeiten zur Erstellung des Buswartehäuschens an der Friedhofmauer in Sils Baselgia zu pauschal Fr. 16'860.--, zuzügl. MWSt, an. Die Ausführung soll im Herbst 2013 erfolgen, koordiniert mit dem ebenfalls im Herbst erfolgenden Einbau eines neuen Belages auf der Dorfstrasse in Baselgia.

Gewerbezone:

Während der öffentlichen Auflage des Baugesuches für die Infrastruktur für die Gewerbe­zonenerweiterung (im Wesentlichen Lawinenmauer und Erschliessungsstrasse) sind keine Einsprachen erfolgt.

Der Vorschlag der Gewerbetreibenden, wie sie die ihnen zugeteilten Baufelder in der Ge­werbezone unter sich aufteilen wollen, findet die grundsätzliche Zustimmung des Vorstands. Über die Vergabe der noch 4 freien der total 56 Baufelder will der Vorstand über eine öffent­liche Ausschreibung entscheiden, nachdem für die bereits zugeteilten Baufelder die Finan­zierungsnachweise der Gewerbetreibenden - einerseits für die kommunalen Erschliessungs­anlagen, anderseits für die Realisierung ihrer Überbauungskonzepte - vorliegen.

Baupolizei:

Folgende Vorhaben wurden bewilligt: Hotel Chesa Randolina: Umbau Badezimmer und neuer Balkon; Silserhof GmbH: Renovation Fassade sowie neuer Windschutz und Gelän­derersatz Terrasse; Hotel Chesa Margun AG: Innenabbrucharbeiten; Corvatsch AG: diverse Unterhaltsarbeiten im Skigebiet Furtschellas.

Werkgruppe:

Das Vorhaben der Einrichtung eines öffentlichen Halb-Unterflurcontainers für Hauskehricht in Sils Baselgia, durch welchen der mobile, an der Friedhofsmauer stationierte Container ab­gelöst werden kann, soll im Frühling öffentlich aufgelegt werden.

Wasserkraftwerk Reservoir Chalchais:

Die Installation der Turbinenanlage wurde an die Siegrist AG, Sachseln, zu Fr. 374‘133.60 vergeben.

Gemeindestrassen:

Als Massnahme zur Entschärfung der bei Schneeglätte jeweils prekären Strassenverhältnis­sen auf dem untersten, steilen Abschnitt der Fexerstrasse sollen auf den nächsten Winter hin sowohl zu Beginn der Strasse, wie vor dem Hotel Waldhaus für die talwärts fahrenden Fahrzeuge, beidseitig am Strassenrand Wendesignale, mit denen temporär ein Schneekettenobligatorium, ausgenommen für 4x4-Fahrzeuge, und bei Bedarf auch ein All­gemeines Fahrverbot, um die Schneeräumung ohne Behinderung zu ermöglichen, platziert werden.

Die Arbeiten für die nächste Etappe der Sanierung der Gemeindestrassen wurden am 8. April aufgenommen. Zunächst soll der Abschnitt zwischen der Brücke über die Sela bis zum Hotel Grischa und anschliessend, auch im Frühling, der Abschnitt zwischen dem Personal­parkplatz des Hotels Margna bis zur Via Muttals ausgeführt werden. Gleichzeitig werden auch die Wasser- und Abwasserleitungen erneuert. Im Herbst werden dann auf den er­wähnten Abschnitten die Pflasterungs- und Belagsarbeiten vorgenommen. Die Arbeiten wur­den wie folgt vergeben: Baumeister: Heinz Ming, Sils zu Fr. 375'393.30; Belagsarbeiten: Im­plenia AG, St. Moritz zu Fr. 306‘676.95; Sanitärinstallationen: Adank, Sils zu Fr. 57‘334.55.

Diverse Lärchen, die zu nahe der Fexerstrasse stehen, sollen mit entsprechenden Spezial­werk- und Fahrzeugen entfernt werden. Die Arbeiten werden mit der ebenfalls geplanten Kaltbelag-Teerung koordiniert, so dass möglichst wenig Einschränkungen für den Verkehr entstehen.

Finanzen:

Die Jahresrechnung 2012 wurde mit einem Nettogewinn von Fr. 263‘170.65 und Nettoinves­titionen von Fr. 1‘209‘064.10 nach der Revision zuhanden der Gemeindeversammlung vom 1. Mai verabschiedet.

Ökologische Aufwertung Silser Schwemmebene:

Der Gemeindevorstand kommt in seiner Diskussion zum Ergebnis, vorerst nur die bereits beschlossenen Massnahmen abzuschliessen und für weitere Massnahmen vorerst, bis die bisher beschlossenen abgeschlossen sind, einen Halt einzuschalten. Über allfällige weitere Massnahmen soll später, zu einem noch nicht genau definierten Zeitpunkt, wenn einmal die beschlossenen Massnahmen vollzogen sind, befunden werden.

Diverses:

Für die temporäre Stellenbesetzung auf der Gemeindekanzlei infolge Mutterschaft wurde Dario Matti aus St.Moritz angestellt.

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurde ein Beitrag oder eine Unterstützung zu­gesprochen: Slopestyle Worldcup 2013, Snowboard Series Schweizermeisterschaft, Ferien(s)pass 2013, Stiftung Nietzschehaus

23.04.2013/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2013 Nr. 1

 

Tourismus:

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Silvaplana ist ein Gesamtkonzept zur Nutzungsent­flechtung bezüglich Fuss- und Velowegverbindung entlang des südöstlichen Silvaplanerseeufers in Erarbeitung.

Im laufenden Jahr wird wiederum ein Teilstück der historischen Trockensteinmauern entlang der Via da Truochs saniert werden. Dier Arbeiten sind in der Zeit vom 8. bis 26. Juli geplant und werden Kosten von rund Fr. 41‘000 verursachen.

Die Betriebszeit des Ortsbusses soll dem Betrieb der Luftseilbahn Furtschellas folgen, was für diesen Winter eine Einstellung des Betriebes am 7. April bedeutet.

Weihnachtsbeleuchtungen sind in Sils bis zum 31. Januar erlaubt. Diverse Betriebe mussten wegen der Missachtung dieser Vorschrift angeschrieben werden.

Ortsplanung:

Die anlässlich der Gemeindeversammlung vom 21. Juni 2012 beschlossene Erweiterung der Gewerbezone Föglias wurde durch die Kantonsregierung genehmigt. Die interessierten Ge­werbetreibenden wurden anlässlich einer Sitzung über die weiteren Schritte ins Bild gesetzt.

Baupolizei:

Ein Abänderungsgesuch der Baugesellschaft Pas-chs Haus D für ihren Neubau eines Mehrfamilienhauses wird bewilligt. Der AG Hotel Waldhaus wird die Bewilligung zum Umbau von 8 Gäste- und 4 Personalzimmern erteilt.

Werkgruppe:

Für die Ersatzanschaffung des mittlerweile in die Jahre gekommenen Kommunaltransporters werden Fr. 200‘000 freigegeben.

Forstdienst:

Forstwart Philipp Hägeli wurde in Absprache mit der Gemeinde Silvaplana zum Stellvertreter des Revierförsters Corado Niggli ernannt.

Alpwirtschaft:

Für die Erneuerung von diversen Infrastrukturen im Alpbereich werden insgesamt Mittel in der Höhe von Fr. 22‘820 gesprochen.

Diverses:

Im Zusammenhang mit einer Forderung gegenüber dem Kanton betreffend entgangener Grundstückgewinnsteuer konnte eine befriedigende aussergerichtliche Einigung erzielt wer­den.

Folgenden Institutionen bzw. Veranstaltungen wurde eine Unterstützung zu­gesprochen: Battasendas Graubünden für Sommerlager 2013; Fasnachtsveranstaltung Restorant Plazzet; 34. Oberengadiner Sommerlauf

27.2.2013/MEU