Gemeinde Sils i.E./Segl

Gemeindeverwaltung
Sils i.E./Segl
Chesa Cumünela
Via da Marias 93
7514 Sils/Segl Maria

Tel. +41 (0)81 826 53 16
Fax +41 (0)81 826 61 05


ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Freitag
9.30 bis 11.30 Uhr,
14.30 bis 17.30 Uhr

Ratsberichte 2017

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2017 Nr. 5


Tourismus

Nachdem das Restaurant «Beach Club» diesen Winter geschlossen bleibt, erteilte der Gemeindevorstand Ramona Clalüna die Bewilligung, befristet am Ufer des Silvaplanersees mit einem Militärküchencontainer ein Fonduestübli und einen Verpflegungsstand im Freien Festtage einzurichten. Mit Beginn auf die Sommersaison 2018 wurde nach öffentlicher Ausschreibung das Lokal des «Beach Club's» Ricardo Daniel Rodrigues aus St. Moritz verpachtet.

Anfangs Dezember konnte bei der Haltestelle «Sils/Segl Maria Posta» in Zusammenarbeit mit den Postbetrieben ein Billettautomat der neuesten Generation in Betrieb genommen und damit ein seit lange bestehendes Gästebedürfnis erfüllt werden.

Zwecks vorgesehener Nutzung des ehemaligen Pferdestalls der Alp da Segl durch die Stiftung «Cheva plattas da Fex» als Präsentationsraum für das Steinbruchmuseum und als Besucherempfang wurde eine Vereinbarung mit der Bürgergemeinde als Hauseigentümerin und der die Alp nutzenden Alp- und Sennereigenossenschaft abgeschlossen.

Der Gemeindevorstand hat vor zwei Jahren beschlossen, bezüglich weiterer vorgeschlagener Massnahmen im Rahmen des Projekts zur ökologischen Aufwertung der Silser Schwemmebene eine Denkpause einzuschalten. Nun wurde die Frage gestellt, ob der Vorstand wieder bereit wäre, mit der Pro Lej da Segl und der Vogelwarte Sempach die Diskussion zu möglichen weiteren Massnahmen aufzunehmen. Der Gemeindevorstand erklärt seine Bereitschaft dazu, wobei für ihn als nächstes die Rückverlegung der Brücke am Ausfluss der Fedacla in den Silvaplanersee die nächste zu besprechende Massnahme wäre. Eine Rückverlegung auch des zweiten Abschnitts des Uferwegs möchte er hingegen nicht ins Auge fassen, weil dieser bei den Spaziergängern sehr beliebt ist.

Für die nächsten drei Jahre werden die sich dafür gemeinsam bewerbenden lokalen Vereine "Skiclub Sils", "Curling Club Sils" und "Jägersektion Lagrev" mit der Durchführung der Festwirtschaft anlässlich der 1. Augustfeier betraut.

Öffentliche Bauten

Die Gebäulichkeiten der Gemeinde weisen einen Versicherungswert von rund Fr. 45 Mio. auf.  Für die umfassende Gebäudeversicherung nach dem sogenannten «Allgefahrendeckungsansatz», welcher zusätzlich neben dem Schutz des Inventars gegen Elementarereignisse und Einbruchdiebstähle als Besonderheit bis zu einer bestimmten Summe auch das Erdbebenrisiko abdeckt, wurde ab April 2018 eine neue Police abgeschlossen.

Der Gemeindevorstand beschloss, für den nördlichen Teil des seeseitigen Parkplatzes in Plaun da Lej ein Nachtparkverbot von 1:00 bis 7:00 Uhr für die Wintermonate, im Hinblick auf die neu durch die Gemeinde vorzunehmende Schneeräumung, zu erlassen.

Für die Ausarbeitung eines Unterhaltskonzeptes für die Wanderwege wurde eine Arbeitsgruppe bestehend aus dem Bauamtsleiter, der Geschäftsführerin Tourismus Sils, dem Werkmeister und einem Gemeindevorstandsvertreter eingesetzt.

Die nächsten Sperrgutsammlungen werden am 11. April und 3. Oktober 2018 stattfinden.

In Zusammenarbeit mit dem EW St. Moritz wird gemeinsam mit den Gemeinden St. Moritz, Celerina und Silvaplana bis 8.1.2018 eine Onlinebefragung durchgeführt, welche die Bedürfnisse der Bevölkerung in Sachen «digitaler Hausanschluss» ermitteln soll.

Für die bessere Ausleuchtung des Strassenabschnittes in Sils Baselgia bei der Abzweigung zur Arztpraxis bewilligt der Gemeindevorstand eine zusätzliche Boulevardleuchte.

Private Bauten

Folgende Baugesuche wurden bewilligt: Hotel Maria ARKA AG: Errichtung von Parkplätzen Liegenschaft ARKA und angrenzend; Magazin 8 AG: neue Firmenanschrift; Jerzy Starak: Errichtung unterirdischer Swimmingpool mit Wellnessanlage und Nebenräumen Villa Mira Margna; Vanessa von Opel: Um- und Anbau Wohnhaus; Hotel Margna Sils AG: Aufstellen von Reklamefahnen; Rüdiger Hagen: Erhalt Holzpavillion «Teehaus Villa Mira Magna».

Personalwesen

Für den infolge Wegzug aus dem Tal austretenden Fadri Walter hat der Gemeindevorstand Domenic Kienast aus Silvaplana als regelmässigen Saisonangestellten in der Werkgruppe für die Wintersaison gewählt.

Diverses

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen in der Region, die bisher zum Teil von der Tourismusorgansiation Engadin St. Moritz mitgetragen wurden, werden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen oder logistischer Hilfe für ihre Anlässe im 2018 bedacht: Winter Concours Hippique St. Moritz, Nietzsche-Kolloquium Sils, Engadin Inlinemarathon, New Orleans Jazzfestival Celerina, Engadin Nachtlauf, Giandaplatta-Curling-Tournier Sils, Ferienspass Oberengadin, Segelregatten Silvaplanersee, Coppa Romana Silvaplana, Swiss Pond Hockey Championship Silvaplana, Engadin Snow Golf Cup Silvaplana, Jäger Ski WM Silvaplana, Engadin Bike Giro Silvaplana, Engadin Swim Run Silvaplana, Engadin Wind Silvaplana, Out of the Blues Samedan, White Turf St. Moritz, Segliots Grischs Sils; Oberengadiner Jodlerchörli, FC Celerina Fussballcamp

Die Daten der Gemeindeversammlungen im nächsten Jahr wurden wie folgt festgelegt: Donnerstag, 3. Mai, Freitag, 29. Juni und Freitag, 30. November.

29.12.2017/MEU

 

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2017 Nr. 4


Tourismus

Der Gemeindevorstand ist bereit, einer nächsten Gemeindeversammlung auf Antrag des Segelclubs St. Moritz zu beantragen, dass der Segelsport auf den beiden Talseen auf Gemeindegebiet Sils - wie es schon auf den angrenzenden Seegebieten der Fall sei - ab 1. Juni betrieben werden darf und nicht wie heute erst ab dem 2. Juniwochenende. Bei dieser Gelegenheit wird die Verordnung über die Schifffahrt und Uferordnung auf etwaigen weiteren Anpassungsbedarf überprüft.

Der Vorstand ist bereit, für die Förderung des Juliertheaters einen Unterstützungsbeitrag von Fr. 25'000.-- pro Jahr für die nächsten drei Jahre zu leisten. Der Beitrag steht unter dem Vorbehalt der Budgetgenehmigung durch die Gemeindeversammlung. Von den Veranstaltern soll der Silser Bevölkerung die Gelegenheit geboten werden, an einer Turmführung teilnehmen zu dürfen.

Nachdem die neue Sommer-Panoramakarte bei den Gästen sehr gut angekommen ist, wird auf den Winterbeginn auch eine Winter-Ausgabe produziert werden.

Für die Erstellung von Langlaufloipen mit maschinell produziertem Schnee, für den Fall des Ausbleibens von natürlichen Schneefällen, liegt mittlerweile ein Konzept vor. Dieses sieht vor, dass die Produktion beim Sportzentrum und bei der Talstation Furtschellas ab 1. November erfolgt, sobald die Temperaturen dies zulassen. Das Ausbringen im Feld übernehmen die Landwirte mit ihren Fahrzeugen und die Schneepräparation wird durch die Werkgruppe erfolgen. Für 2017 wird dafür ein Betrag von Fr. 50'000.-- freigegeben.

Landwirt Toni Giovanoli aus Silvaplana hat die Fahrzeuge des Engadin Skimarathons zur Loipenpräparation übernommen und hat den Seengemeinden angeboten, die Präparierung auf den Seen zu übernehmen. Das angebotenen Stundenpreise inklusive einer Bereitstellungspauschale von Fr. 5'000.-- pro Gemeinde werden vom Gemeindevorstand als angemessen erachtet und akzeptiert. Als Auflage von Seite der Gemeinde Sils wird erhoben, dass sämtliche Maschinen auf Seen auf Gemeindegebiet Sils nur mit Schwimmern verkehren dürfen.

Öffentliche Bauten

Im Zusammenhang mit dem Ersatz einer alten Leitung im Gebiet Suot Ovas wird auch noch der entsprechende Feldweg zum See erneuert werden. Diese Arbeiten wird die Firma Cotti aus dem Oberhalbstein übernehmen, welche eine Spezialfräse für den Wegbau besitzt. Diese reisst den Belag auf, fräst neu ein und planiert ihn danach auch noch.

Private Bauten

Folgende Baugesuche wurden bewilligt: Primule SA/Roberta D’Orlando: Verlängerung Baufrist bis 30.6.18; Rüdiger Hagen: Dachsanierung Teehaus; H. Kuhn AG: Errichtung Reklametafel auf Baurechtsgrundstück Gewerbezone Föglias; Hotel Edelweiss AG: Sanierung Flachdach unter Aufisolation; Hotel Waldhaus AG: Sanierung Badezimmer, Zusammenlegung von zwei Zimmern.

Regionale Belange

Der Gemeindevorstand ist grundsätzlich bereit, die bisher durch die regionale Tourismusorganisation Engadin St. Moritz unterstützten Anlässe von regionaler Bedeutung, die von der Nachfolgeorganisation gemäss deren Statuten nicht mehr unterstützt werden, in Zukunft durch Gemeindebeiträge im Umfang des regionalen Kostenverteilschlüssels "Tourismus" zu unterstützen. Fallweise kann die Gemeinde nach ihrem Gutdünken auch noch Zusatzleistungen, wie etwa Eigenleistungen der Gemeindewerkgruppe oder Zusatzbeiträge, bieten. Konkret beschliesst der Gemeindevorstand, unter Vorbehalt der Budgetnehmigung, folgende Anlässe im Jahr 2018 in der vorbeschriebenen Form zu unterstützen:

Engadiner Sommerlauf, British Classic Car Meeting, Langlaufrennen la Diagonela, Engadin Skimarathon (zuzüglich Zusatzbeitrag für den Jubiläumslauf der 50. Austragung), St. Moritz Gourmet Festival, St. Moritz Ultraks, Snow Polo World Cup.

Personalwesen

Nach öffentlichen Stellenausschreibungen erfolgen demnächsst folgende Neubesetzungen bei der Gemeindeverwaltung:

Die durch den Stellenwechsel des Verwaltungsangestellten Dario Matti freiwerdende Vollzeitstelle wird durch Lorena Picenoni (bisher Teilzeit) besetzt. Als neue Teilzeit-Verwaltungsangestellte wurde Olivia Willy-Morell gewählt.

Curdin Vincenti wird nach dem Stellenwchsel von Fadri Pedrun die Stelle des Brunnenmeisters und Klärwärters in einem 80% Pensum übertragen. Als sein Stellvertreter wurde Andri Crüzer gewählt. Er wird zu rund 70% in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung tätig sein und zu 30% in der Werkgruppe.

Diverses

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen in der Region wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen oder logistischer Hilfe unterstützt: Sommer Concours Hippique; Gemeinde Bregaglia: Verdoppelung Spendenerlös anlässlich Silser Herbstfest; Skimeeting Interbancario St. Moritz/Pontresina; OKV-Delegiertenversammlung St. Moritz.

2.10.2017/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2017 Nr. 3


Tourismus

Anlässlich eines Augenscheins mit Vertretern der Post Immobilien, der regionalen öffentlichen Busbetriebe und der Vorsteherin der Kommission ÖV des Kreises am 11.7.2017 ist man übereingekommen, vorerst einmal befristet auf zwei Jahre ein Provisorium für ein Wartehaus in derselben Ausführungsweise wie die bestehenden an den Haltestellen Seglias und San Lurench auf der Verkehrsinsel auf dem Postplatz aufzustellen. Das entsprechende Baugesuch wurde öffentlich aufgelegt und die nötigen Mittel dazu sind im Budget vorhanden.

In einem zweiten Schritt soll die Neugestaltung der Bushaltestelle am Postplatz erfolgen. Insbesondere soll neben dem behindertengerechten Zugang zu den Bussen eine grosszügige gedeckte Situation für die Fahrgäste inklusive einer öffentlichen Toilette geplant werden. Für die Projektierung durch die Firma AF Toscano wurden in einer ersten Phase Fr. 8'700 freigegeben.

Für die Sanierung eines Teilabschnittes der historischen Trockensteinmauern entlang der Via da Truochs und der Einfassung des Grundwasserpumpwerks Chalcheras durch die Stiftung Umwelteinsatz Schweiz wurden Fr. 55'000 freigegeben.

Der Gemeindevorstand hat die Anhänge zum Leistungsauftrag mit der Engadin St. Moritz Tourismus AG zwecks Betrieb der touristischen Infostelle für die Jahre 2018 und 2019 abgeschlossen.

Für die Erweiterung der Schneeerzeugung beim Sportplatz Muot Marias werden Fr. 93'000 für zwei neue Lanzen inklusive Rohrverlegung und Elektroinstallationen, die einen automatischen Betrieb der Beschneiungsanlage erlauben, zu Lasten des Budgets freigegeben.

Öffentliche Bauten

Im Gebiet Suot Ovas wird im Herbst eine alte Leitung auf rund 175 Meter Länge ersetzt und neu neben der Strasse geführt werden. Die Baumeisterarbeiten dazu wurden der Firma Tannobau AG zu Fr. 66'052 und die Sanitärinstallationen der Firma K+M Haustechnik AG zu Fr. 40'296 vergeben.

Private Bauten

Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: Peter Giovanoli: wärmetechnische Sanierung Fassade und Dach Chesa Giovanoli; Alf Fernau: Verlängerung Baubewilligung für Neubau Einfamilienhaus Quartier Seglias; Adriano Coretti: überdachter Brennstoffunterstand Vignas; INA Immobilia AG: Totalsanierung Wohnungen Chesa Auricula und Chesa Murtèl, Sils Maria.

Regionale Belange

Der Gemeindevorstand spricht sich gegen die Aufnahme der Kulturförderung als eine Aufgabe der Region in deren Statuten aus und bevorzugte eine Lösung über einen neu zu gründenden Verein für die Kulturförderung oder eine andere privatrechtliche Organisation. Dabei besteht die Meinung, dass sich so die direkt interessierten besser einbringen könnten.

Neue Trägerschaften für interkommunale Aufgaben: Der Gemeindevorstand kommt überein, dass folgende Mitglieder aus seinen Reihen für folgende Ämter kandidieren sollen, bzw. soweit für die Gemeinde Anspruch auf Einsitz in ein Gremium besteht, im Gremium als Vertreter der Gemeinde Sils Einsitz nehmen sollen:

 

Flughafenkonferenz Regionalflughafen Samedan:                 Claudio Dietrich (1 Gemeindevorstand)

Verwaltungskommission Regionalflughafen Samedan:          Christian Meuli (Wahlvorschlag an Konferenz)

Delegierter Gemeindezweckverband öffentl. Verkehr:           Christian Meuli (Anspruch 1 Delegierter)

Vorstand Gemeindezweckverband öffentl. Verkehr:              David Huber (Wahlvorschlag an DV)

Stiftungsrat Gesundheitsversorgung Oberengadin:                Heidi Clalüna (Anspruch 1 Stiftungsrat)

Verwaltungsrat Promulins AG:                                             Christian Meuli (gewählt von GV)

Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Ab 1.12.17 wird Curdin Vincenti die Stelle des Brunnenmeisters und Klärwärters in einem 80% Pensum übertragen. Als Stellvertreter wurde Andri Crüzer gewählt. Er wird zu rund 80% in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung tätig sein und zu 20% in der Werkgruppe.

Diverses

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen oder logistischer Hilfe unterstützt: Andrea Robbi Museum; Opera St. Moritz 2018 (vorbehältlich Budgetgenehmigung); Corvatsch AG für FIS-World Cup und Freestyle Schweizermeisterschaften 2018 (vorbehältlich Budgetgenehmigung); Pferdespringen Longines CIS St. Moritz 2018 (vorbehältlich Budgetgenehmigung)

 

24.08.2017/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2017 Nr. 2


Tourismus

Das von der Geschäftsführerin Tourismus Sils vorgelegte Corporate Design Manual, das die typographische und grafische, die farbliche und die bildliche Gestaltung der Imprimate und übrigen touristischen Publikationen der Abteilung "Tourismus Sils" vorgibt, findet die Zustimmung des Gemeindevorstands.

Der Gemeindevorstand erteilt für den Laufsportanlass "Swiss Irontrail" die Streckenbewilligung für die Jahre 2017 – 2021. Die Läufer passieren gemäss Programm das Silser Gemeindegebiet zu nächtlicher Stunde, jeweils Ende Juli.

Für die konzeptionelle Erarbeitung einer neuen Ortssignalisation bzw. eines Gäste- und Besucherleitsystems werden Fr. 8'000.-- gesprochen.

Die letzten beiden Winter waren vor allem zu Beginn durch Schneearmut geprägt. In diesem Zusammenhang hat sich der Gemeindevorstand mit Ideen befasst, wie inskünftig die Schneeproduktion zur Präparation der Langlaufloipen und für den Eisplatz erfolgen kann. Ebenfalls sind mögliche Synergien mit der Corvatsch AG zu ermitteln. Grundsätzlich gibt es die folgenden drei Varianten:

  • Grundwasserentnahme bei der Talstation Furtschellas und dortige Schneeproduktion
  • Seewasserfassung Silvapanersee auf Silserseite und Leitung zur Talstation
  • Seewasserleitung im mittleren Bereich des Sees, Leitung zur Furtschellas-Talstation und ebenfalls Entnahme durch die Corvatsch AG (Transport ins Skigebiet). Allenfalls wäre hier auch der Anschluss der Gemeinde Silvaplana für deren Langlaufloipen möglich.

Der Gemeindevorstand beschliesst, in einem ersten Schritt die Kosten für die Erstellung der drei Varianten ermitteln zu lassen.

Für die Neugestaltung der Haltestelle auf dem Postplatz Sils Maria wird ein Augenschein mit Vertretern der Post Immobilien AG, des Postautobetriebs, Engadin Bus und Vertretern der Kommission ÖV des Kreises durchgeführt werden.

Öffentliche Bauten

Um auf dem Friedhof Fex Crasta die von der Gemeindeversammlung verabschiedete Neugestaltung zu ermöglichen und gleichzeitig Platz für neue Erdbestattungen zu schaffen, wurde ein Grabruf für sieben Gräber erlassen.

Der Repower AG wurde die Zustimmung erteilt, im Zusammenhang mit Instandstellungsarbeiten an den Stromversorgungsleitungen für ca. zwei Monate einen Materiallagerplatz vis-a-vis der Einfahrt zum Segel- und Surfzentrum einzurichten.

Für den Einbau von zwei neuen Förderschnecken im Holzschnitzellager der Schule sowie einem Entlüftungsrohr, einer hydraulischen Einfüllklappe sowie zwei Gestellen für die Motoren wurden Fr. 90'000.-- freigegeben.

Für die Werkgruppe wurde ein neuer Aufsitz-Rasenmäher zu Fr. 25'600.-- beschafft. Er ersetzt einen zwölfjährigen Vorgänger.

Beim Kieslager neben dem Kirchturm Maria wird die Türe ersetzt und gleichzeitig eine neue Bodenplatte in Beton erstellt.

Im Bootshaus werden die beiden WC-Türen zu Fr. 3'900.-- ersetzt und die Fassade für Fr. 10'700.-- neu gestrichen.

Private Bauten

Folgende Bauvorhaben wurden bewilligt: Giocasta SA: Abänderungsgesuch Neubau Mehrfamilienhaus Quartier Pas-chs; Bruno Meuli: Dachsanierung Chesa Margaritta Fex Crasta; AG Hotel Waldhaus: Erdverlegung neue Heizungsleitungen; Fränzi und Winfried Egeler: wärmetechnische Sanierung Gebäudehülle Wohnhaus Sar Antoni, Fex Curtins; StWEG Chesa Olga: Verschiebung Briefkastenanlage; Claudio Meuli: Dachsanierung Anbau, Fex Crasta; Peter Meuli AG: Dachsanierung und Einbau Dachlukarne, Gewerbezone Föglias; AG Hotel Edelweiss: Ersatz Sonnenterrasse; Miteigentümergemeinschaft «Il Chesun»: Sanierungen im Gebäudeinnern, neuer Wasseranschluss Ferienhaus «Il Chesun», Fex Platta; Edi & Eva Padrun: Errichtung verglaste Windschutzwände, Wohnhaus Fex Curtins; StWEG Chesa Pablo: Errichtung von drei zusätzlichen Aussenparkplätzen, Sils Maria.

Kehrichtbeseitigung

Für die Grüngutentsorgung wurden neue Verträge mit der Kompost ARGE, der Transportfirma Martinoli und der Firma Bioenergina AG abgeschlossen, welche für die nächsten drei Jahre Gültigkeit haben und eine Möglichkeit um Verlängerung auf bis maximal 8 Jahre beinhalten.

Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Aufgrund der Kündigung des Klär- und Brunnenwärters  per 31. Oktober 2017 wurde die Stelle neu ausgeschrieben.

Diverses

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen werden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen oder logistischer Hilfe unterstützt: Altjahreskonzerte Sinfonia Engiadina 2017; Apéro Kiwanis District Convention im Hotel Margna; Pfadi Oberengadin: Pfingstlager in Morteratsch; Sommer-Concours Hippique St. Moritz; Kinderlager der Evang. Kirchgemeinde; Olympia Bob Run: Veranstaltungsbeitrag 2018 (vorbehältlich Budgetgenehmigung); Buchprojekt der Chasa Editura Rumantscha «Nuot Nes II» von A. Bivetti; Silser Gourmet-Walk 2017

3.7.2017/MEU

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils 2017 Nr. 1


Tourismus

Der Gemeindevorstand erteilt dem "OK Engadin Bike Giro" die Streckenbewilligung für die 3. Etappe des Mountainbikerennens am Sonntag, 2. Juli 2017, auf Gemeindegebiet Sils im selben Rahmen wie im Vorjahr.

Für die Wegverbindung zwischen dem Bootshaus Sils und Isola ist der Gemeindevorstand gemeinsam mit dem Gemeindevorstand Bregaglia mit einer Grundsatzanfrage bezüglich zweier Variante beim kantonalen Amt für Raumentwicklung vorstellig geworden. Im Mai wird ein Augenschein mit allen involvierten und interessierten Kreisen stattfinden, um nach möglichen Lösungen für die touristisch wichtige Verbindung zu suchen.

Der Gemeindevorstand nimmt vom Antrag des Vorstandes des Vereins "Sils Tourismus", die lokale Tourismusinformationsstelle auch in Zukunft in der derselben Art wie bisher über die regionale Tourismusorganisation "Engadin St. Moritz" - wenn diese ab 2018 in Form einer AG als Nachfolgeorganisation der bisherigen Kreisanstalt weitergeführt wird - mit Leistungsauftrag betreiben zu lassen, sowie den dazu gemachten Überlegungen Kenntnis. Der Gemeindevorstand kommt seinerseits zum Schluss, sich diesem Antrag anzuschliessen.

Aufgrund der sich verändernden klimatischen Verhältnissen wurde anlässlich eines «Runden Tisches» mit diversen Tourismusvertretern ein Massnahmenplan für zur zukünftigen Kunstschneeproduktion zur Langlaufloipenpräparation besprochen. Die Planung der Umsetzung wird vorangetrieben, damit in Kenntnis der anfallenden Kosten über das Vorhaben entschieden werden kann.

Öffentliche Bauten

Das Angebot der Gemeinde, die Schneeräumung von privaten Vorplätzen, die an Gemeindestrassen anstossen, im Zuge der Räumung der Gemeindestrassen gegen Entschädigung zu übernehmen, ist auf ein positives Echo gestossen und es konnten etliche Verträge abgeschlossen werden können. Der Schnee von Hauseingängen von Strassenanstössern, der frühmorgens an den Rand der Gemeindestrasse gestossen werde, werde zudem bis zu Flächen von 10 m² wie bisher unentgeltlich abgeführt.

Die Arbeiten für den Anlagenrückbau und Umbauten in der ARA Sils wurden wie folgt vergeben (Beträge immer inkl. MwSt):

  • Anpassung "NS-SK Zentrale VK1 + VK2" zu Fr. 168`802 an die Firma Schocher und Rüegg AG, Chur

  • "NS-SK Pumpenstation" zu Fr. 26`044 an die Firma Schocher und Rüegg AG, Chur,

  • "NS-SK Heizung" zu Fr. 25`479 an die Firma Schocher und Rüegg AG, Chur

  • Zentrale exkl. Heizung zu Fr. 81`303 an die Firma Elektro Reich ZNL der Triulzi AG, Silvaplana

  • Mess- und Regeltechnik zu Fr. 5`345 an die Firma Elektro Reich ZNL der Triulzi AG, Silvaplana

  • Elektrische Installation Heizung zu netto Fr. 11`922 an die Firma Pomatti AG, St. Moritz

  • Ausrüstung und Geräte Mess- und Regeltechnik zu Fr. 25'618 an die Firma Hach Lange GmbH, Rheineck

  • Demontage und Ersatz Betriebsmittel Heizung zu Fr. 26''250 an die Firma A. Gini AG, St.Moritz

  • Planungsarbeiten Elektroanlagen zu Fr. 118'781 an das Büro Brüniger + Co AG, Chur

  • Planungsarbeiten Sanierung Heizung zu Fr. 7'452 an die Firma K+M Haustechnik AG, Silvaplana

Der notwendige Kredit für die Jahre 2016 und 2017 wird freigegeben. Für das Jahr 2018 wird die Vergabe unter Vorbehalt der Budgetgenehmigung vorgenommen.

Nachdem auf die öffentliche Bekanntmachung zur beabsichtigen Verkehrsbeschränkung hin keine Beschwerden dagegen erhoben wurden, beschliesst der Gemeindevorstand das Zo-nenparkverbot für das Gebiet Föglias im Innerortsbereich einzuführen und zu signalisieren.

Das kantonale Amt für Raumentwicklung hat die Bewilligung für das Vorhaben im Verfahren für Bauten ausserhalb der Bauzone erteilt, so dass die aufgrund der Lebensmittelgesetzgebung verlangte Einfriedung kommenden Sommer in Form einer Trockensteinmauer in den Abmessungen von 10×10 m durch die "Stiftung Umwelteinsatz" errichtet werden kann.

Private Bauten

Folgende Bauvorhaben wurden, teils unter Auflagen, bewilligt: Alf Fernau: Neubau Einfamilienhaus Quartier Seglias; Matthias Heé: Sanierung / Umbau Wohnung Chesa Chaviolas, Sils Baselgia; Peter Giovanoli: Wohnungsrenovation Chesa Giovanoli; Reto Melcher: Wiedererrichtung Zaun; StWEG Chesa Polaschin D: Fassadensanierung.

Der Firma Furnaria Grond SA wird eine nicht erstreckbare Verlängerung der Baufrist gemäss Baurechtsvertrag bis 30. Juni 2017 gewährt. Parallel dazu wird in Absprache mit der Furnaria Grond SA die Parzelle zur Abgabe im Baurecht öffentlich ausgeschrieben.

Diverses

Folgende Institutionen bzw. Veranstaltungen wurden vom Gemeindevorstand mit Beiträgen oder logistischer Hilfe unterstützt: Ferien(s)pass 2017; Kulturstiftung «Origen» für Juliertheater 2017-2020; FC Celerina: Fussballcamp 2017; Olympiakandidatur 2026 Graubünden; Engadiner Sommerlauf 2017; Kulturveranstaltung «Feuer und Flamme» im Hotel Waldhaus; 65. Curling Turnier «Gianda platta»; Freesyle-Events im Skigebiet Corvatsch; Jugend-Schreibwettbewerb der Engadiner Post.

 

17.03.2017/MEU